Saarland.de - Startseite
   Benutzerhinweise    Inhalt    Suche
Ministerium der Justiz
 
 

111-4

Verordnung
über die Zuständigkeit zur Bildung der Wahlvorstände
für die Wahl zum Deutschen Bundestag

Vom 14. Mai 1980

Fundstelle: Amtsblatt 1980, S. 589

Ausgabe im Zusammenhang

Nichtamtliches Inhaltsverzeichnis

§ 1
§ 2
§ 3





Auf Grund des § 8 Abs. 3 und des § 9 Abs. 1 und Abs. 2 Satz 2 des Bundeswahlgesetzes [1] in der Fassung der Bekanntmachung vom 1. September 1975 (Bundesgesetzbl. I S. 2325), zuletzt geändert durch Gesetz vom 20. Juli 1979 (Bundesgesetzbl. I S. 1149), [2] und des § 7 Nr. 2 Satz 2 [3] Die Vorschrift besteht nur noch aus einem Satz der Bundeswahlordnung vom 8. November 1979 (Bundesgesetzbl. I S. 1805) [4] in Verbindung mit § 5 Abs. 3 des Landesorganisationsgesetzes vom 2. Juli 1969 (Amtsbl. S. 445), zuletzt geändert durch Gesetz vom 31. Januar 1979 (Amtsbl. S. 147), verordnet die Landesregierung:

[1]

Jetzt: Satz 3 Halbsatz 2 Bundeswahlgesetz.

[2]

Bundeswahlgesetz jetzt in der Fassung der Bekanntmachung vom 23. Juli 1993 (BGBl. I S. 1288, ber. S. 1594), zuletzt geändert durch Art. 1 des Gesetzes vom 7. Mai 2002 (BGBl. I S. 1529) und Art. 11 Nr. 2 des Gesetzes vom 20. Juni 2002 (BGBl. I S. 1946), das allerdings durch Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts vom 18. Dezember 2002 für nichtig erklärt wurde.

[4]

Bundeswahlordnung jetzt in der Fassung der Bekanntmachung vom 19. April 2002 (BGBl. I S. 1376), zuletzt geändert durch Art. 1 der Verordnung vom 3. Dezember 2008 (BGBl. I S. 2378).

© juris GmbH

Herausgeber

juris GmbH
Gutenbergstraße 23
Saarbrücken
E-Mail-Kontakt
Telefon
(0681) 5866-0