Saarland.de - Startseite
   Benutzerhinweise    Inhalt    Suche
Ministerium der Justiz
 
 

205-4

Saarländisches Gesetz zum Schutz personenbezogener Daten
(Saarländisches Datenschutzgesetz - SDSG)

Vom 24. März 1993* [1]
in der Fassung der Bekanntmachung vom 28. Januar 2008 (Amtsbl. S. 293),
zuletzt geändert durch das Gesetz vom 13. Oktober 2015 (Amtsbl. I S. 790).

*Amtsbl. S. 286. Geändert durch Art. 2 des Gesetzes Nr. 1330 vom 16. März 1994 (Amtsbl. S. 742), Art. 1 des Gesetzes Nr. 1477 vom 22. August 2001 (Amtsbl. S. 2066), § 72 des Gesetzes Nr. 1490 vom 27. Februar 2002 (Amtsbl. S. 498) und Art. 2 des Gesetzes Nr. 1627 vom 12. September 2007 (Amtsbl. S. 2032)
[1]Vgl. Art. 4 des Gesetzes Nr. 1627 vom 12. September 2007 (Amtsbl. S. 2032): „Durch dieses Gesetzes werden die Grundrechte auf körperliche Unversehrtheit (Art. 2 Abs. 2 Satz 1 des Grundgesetzes), Freiheit der Person (Art. 2 Abs. 2 Satz 2 des Grundgesetzes) und das Fernmeldegeheimnis (Art. 10 des Grundgesetzes) eingeschränkt.“

Fundstelle: Amtsblatt 2008, S. 293

Ausgabe im Zusammenhang

Änderungen

Berichtigung (Amtsbl. 2008 S. 883)

1.

geändert durch Artikel 2 des Gesetzes vom 18. NOvember 2010 (Amtsbl. I S. 2587)

2.

§§ 8, 25, 26 und 29 geändert, § 28a eingefügt durch Artikel 1 des Gesetzes vom 18. Mai 2011 (Amtsbl. I S. 184)

3.

Inhaltsübersicht geändert, § 38 neu gefasst durch Artikel 2 Nr. 9 des Gesetzes vom 13. Oktober 2015 (Amtsbl. I S. 790)

Nichtamtliches Inhaltsverzeichnis

Erster Teil
Allgemeiner Datenschutz

Erster Abschnitt
Allgemeine Bestimmungen

§ 1 Aufgabe
§ 2 Anwendungsbereich
§ 3 Begriffsbestimmungen
§ 4 Zulässigkeit der Datenverarbeitung; Datenvermeidung und Datensparsamkeit
§ 5 Verarbeitung personenbezogener Daten im Auftrag
§ 6 Datengeheimnis
§ 7 Sicherstellung des Datenschutzes
§ 8 Behördliche Datenschutzbeauftragte oder Behördlicher Datenschutzbeauftragter
§ 9 Verfahrensbeschreibung
§ 10 Automatisiertes Abrufverfahren
§ 11 Vorabkontrolle; technische und organisatorische Maßnahmen

Zweiter Abschnitt
Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitung

§ 12 Erhebung; Benachrichtigung
§ 13 Speicherung, Veränderung und Nutzung; Zweckbindung
§ 14 Übermittlung innerhalb des öffentlichen Bereichs
§ 15 Zugriffs- und Informationsrecht des Landtages
§ 16 Übermittlung an Personen oder Stellen außerhalb des öffentlichen Bereichs
§ 17 Übermittlung an Stellen außerhalb der Bundesrepublik Deutschland
§ 18 Mobile personenbezogene Speicher- und Verarbeitungsmedien

Dritter Abschnitt
Rechte der oder des Betroffenen

§ 19 Unabdingbarkeit der Rechte der oder des Betroffenen
§ 20 Auskunft
§ 21 Berichtigung, Sperrung und Löschung
§ 22 Einwendungsrecht der oder des Betroffenen
§ 23 Anrufungsrecht der oder des Betroffenen
§ 24 Schadensersatz

Zweiter Teil
Landesbeauftragte oder Landesbeauftragter für Datenschutz

§ 25 Berufung und Rechtsstellung
§ 26 Aufgaben
§ 27 Beanstandungen durch die Landesbeauftragte oder den Landesbeauftragten
§ 28 Durchführung der Kontrolle
§ 28a Kontrolle nicht-öffentlicher Stellen und öffentlich-rechtlicher Wettbewerbsunternehmen nach dem Bundesdatenschutzgesetz
§ 29 Tätigkeitsberichte

Dritter Teil
Besonderer Datenschutz

§ 30 Datenverarbeitung zum Zweck wissenschaftlicher Forschung
§ 31 Datenverarbeitung bei Dienst- und Arbeitsverhältnissen
§ 32 Fernmessen und Fernwirken
§ 33 Öffentlich-rechtliche Religionsgesellschaften
§ 34 Videoüberwachung

Vierter Teil
Straf- und Bußgeldvorschriften; Übergangsvorschriften

§ 35 Straftaten
§ 36 Ordnungswidrigkeiten
§ 37 Übergangsvorschriften
§ 38 Inkrafttreten





© juris GmbH

Herausgeber

juris GmbH
Gutenbergstraße 23
Saarbrücken
E-Mail-Kontakt
Telefon
(0681) 5866-0