Saarland.de - Startseite
   Benutzerhinweise    Inhalt    Suche
Ministerium der Justiz
 
 

753-1-61

Verordnung über die Eigenkontrolle von Abwasserbehandlungsanlagen
(Eigenkontrollverordnung - EKVO)

Vom 18. Februar 1994
zuletzt geändert durch die Verordnung vom 24. Januar 2006 (Amtsbl. S. 174).

Fundstelle: Amtsblatt 1994, S. 638

Ausgabe im Zusammenhang

Änderungsdaten

1.

geändert durch Art. 1 Abs. 2 der Verordnung vom 05. Oktober 1998 (Amtsbl. S. 982)

2.

geändert durch Art. 9 der Verordnung vom 13. März 2001 (Amtsbl. S. 540)

3.

geändert durch Verordnung vom 24. Januar 2006 (Amtsbl. S. 174)

Nichtamtliches Inhaltsverzeichnis

§ 1 Geltungsbereich
§ 2 Eigenkontrolle
§ 3 Durchführung der Eigenkontrolle
§ 4 Untersuchungsstellen für Abwasser und Prüfstellen für Durchflussmessungen
§ 5 Staatliche Anerkennung
§ 6 Betriebstagebuch
§ 7 Nachweis der Eigenkontrolle
§ 8 Anzeigepflicht
§ 9 Ausnahmen
§ 10 Entgelte
§ 11 Ordnungswidrigkeiten
§ 12 Übergangsbestimmungen
§ 13 In-Kraft-Treten
Anhang 1 Eigenkontrolle von Durchflussmesseinrichtungen

1. Allgemeines

2. Art und Umfang der Kontrolle

3. Durchführung der Kontrolle
Eigenkontrolle von Abwasserbehandlungsanlagen mit biologischen Reinigungsstufen

1. Art und Umfang der Untersuchungen

2. Eigenkontrollbericht

3. Analyseverfahren
Eigenkontrolle von Abwasserbehandlungsanlagen mit ausschließlich chemischen, physikalischen oder chemisch-physikalischen Reinigungsstufen

1. Hinweise zur Durchführung der Eigenkontrolle

2. Eigenkontrollbericht

3. Analyseverfahren

Anhang 2
Anhang 3
Anhang 4 Besondere Nachweise zum Stoffeinsatz und zur Abwasserbelastung durch bestimmte gefährliche Stoffe

1. Herstellung von Beschichtungsstoffen und Lackharzen

2. Lederherstellung, Pelzveredelung, Lederfaserstoffherstellung

3. Metallbearbeitung, Metallverarbeitung

4. Mineralölhaltiges Abwasser

5. Herstellung und Verarbeitung von Glas und künstlichen Mineralfasern

6. Herstellung von Papier und Pappe
Tätigkeiten der Untersuchungsstelle bei der Probenahme im Rahmen der Überwachung nach § 4 Abs. 1

1. Probenahme und Messungen vor Ort

2. Messwerte der Betriebsmessgeräte

3. Sichtkontrolle

4. Funktionskontrolle

5. Betriebstagebuch und Eigenkontrolle

6. Untersuchungsauftrag






Auf Grund des § 54 Abs. 3 des Saarländischen Wassergesetzes (SWG) [1] in der Fassung der Bekanntmachung vom 3. März 1998 (Amtsbl. S. 306) verordnet das Ministerium für Umwelt:

[1]

Nunmehr Absatz 2.

© juris GmbH

Herausgeber

juris GmbH
Gutenbergstraße 23
Saarbrücken
E-Mail-Kontakt
Telefon
(0681) 5866-0