Saarland.de - Startseite
   Benutzerhinweise    Inhalt    Suche
Ministerium der Justiz
 
 

219-6

Saarländisches Geodateninfrastrukturgesetz
(SGDIG) [1]

Vom 1. Juli 2009
geändert durch das Gesetz vom 13. Oktober 2015 (Amtsbl. I S. 790).

[1]Dieses Gesetz dient der Umsetzung der Richtlinie 2007/2/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 14. März 2007 zur Schaffung einer Geodateninfrastruktur in der Europäischen Gemeinschaft (INSPIRE) (ABl. EU Nr. L 108 S. 1). - Amtliche Fußnote.

Fundstelle: Amtsblatt 2009, S. 1426

Ausgabe im Zusammenhang

Änderungen

1.

§ 14 geändert durch Artikel 7 Nr. 2 des Gesetzes vom 13. Oktober 2015 (Amtsbl. I S. 790)

Nichtamtliches Inhaltsverzeichnis

§ 1 Ziel des Gesetzes
§ 2 Anwendungsbereich
§ 3 Allgemeine Begriffe
§ 4 Betroffene Geodaten und Geodatendienste
§ 5 Erfassung und Führung von Geodaten
§ 6 Bereitstellung der Geodatendienste und -Netzdienste
§ 7 Bereitstellung von Metadaten
§ 8 Interoperabilität und zentraler Zugangspunkt
§ 9 Koordinierung
§ 10 Allgemeine Nutzung
§ 11 Schutz öffentlicher und sonstiger Belange
§ 12 Kosten und Lizenzen
§ 13 Verordnungsermächtigungen
§ 14 Inkrafttreten





© juris GmbH

Herausgeber

juris GmbH
Gutenbergstraße 23
Saarbrücken
E-Mail-Kontakt
Telefon
(0681) 5866-0