Saarland.de - Startseite
   Benutzerhinweise    Inhalt    Suche
Ministerium der Justiz
 
 

Anhang II 42

Vereinbarung der Länder über die Koordinierung der Ordnung
von Studium und Prüfungen gemäß § 9 Hochschulrahmengesetz

Vom 25. Februar 1988[1]

[1] Beitritt der neuen Länder durch Art. I der Vereinbarung vom 4. Juli 1991 (GMBl. S. 502) und geändert durch Art. II dieser Vereinbarung.

Fundstelle: Amtsblatt 1991, S. 502

Ausgabe im Zusammenhang

Nichtamtliches Inhaltsverzeichnis

§ 1 Gemeinsame Kommission
§ 2 Zusammensetzung der Gemeinsamen Kommission
§ 3 Aufgaben der Gemeinsamen Kommission
§ 4 Regelstudienzeit
§ 5 Bildung von Fachkommissionen
§ 6 Zusammensetzung der Fachkommissionen
§ 7 Arbeitsgruppen, Fachberater, Gutachter
§ 8 Einholung von Stellungnahmen
§ 9 Beschlussfassung
§ 10 Geschäftsstelle
§ 11 Anwendungsbereich





Das Land Baden-Württemberg, der Freistaat Bayern, das Land Berlin, das Land Brandenburg, die Freie Hansestadt Bremen, die Freie und Hansestadt Hamburg, das Land Hessen, das Land Mecklenburg-Vorpommern, das Land Niedersachsen, das Land Nordrhein-Westfalen, das Land Rheinland-Pfalz, das Saarland, der Freistaat Sachsen, das Land Sachsen-Anhalt, das Land Schleswig-Holstein, das Land Thüringen

schließen in Ausführung von § 9 des Hochschulrahmengesetzes zur Koordinierung der Ordnung von Studium und Prüfungen nachstehende Vereinbarung:

© juris GmbH

Herausgeber

juris GmbH
Gutenbergstraße 23
Saarbrücken
E-Mail-Kontakt
Telefon
(0681) 5866-0