Saarland.de - Startseite
   Benutzerhinweise    Inhalt    Suche
Ministerium der Justiz
 
 

714-2

Gesetz Nr. 1699
zum Schutze der Berufsbezeichnung Ingenieur/Ingenieurin
(Ingenieurgesetz - IngG)[1] .

Vom 17. Dezember 2009
zuletzt geändert durch das Gesetz vom 30. November 2016 (Amtsbl. I S. 1149)

[1]Dieses Gesetz dient unter anderem der Umsetzung der Richtlinie 2005/36/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 7. September 2005 über die Anerkennung von Berufsqualifikationen (ABl. EU Nr. L 255 S. 22), geändert durch Richtlinie 2006/100/EG des Rates vom 20. November 2006 (ABl. EU Nr. L 363 S. 141).

Fundstelle: Amtsblatt 2009, S. 1826

Ausgabe im Zusammenhang

Änderungen

1.

geändert durch Artikel 3 des Gesetzes vom 16.10.2012 (Amtsbl. I S. 437)

2.

§ 7 geändert durch Art. 3 Nr. 3 des Gesetzes vom 13. Oktober 2015 (Amtsbl. I S. 790).

3.

§ 2 geändert durch Gesetz vom 30. November 2016 (Amtsbl. I S. 1149)1)

[Dieses Gesetz dient der Umsetzung der Richtlinie 2013/55/EU des Europäischen Parlaments und des Rates vom 20. November 2013 zur Änderung der Richtlinie 2005/36/EG über die Anerkennung von Berufsqualifikationen und der Verordnung (EU) Nr. 1024/2012 über die Verwaltungszusammenarbeit mit Hilfe des Binnenmarkt-Informationssystems („IMI-Verordnung“), (ABl. L 354 vom 28.12.2013, S. 132)]

.

Nichtamtliches Inhaltsverzeichnis

§ 1 Führen der Berufsbezeichnung aufgrund inländischer Berufsqualifikationen
§ 2 Führen der Berufsbezeichnung aufgrund ausländischer Berufsqualifikationen
§ 3 Führen der Berufsbezeichnung aufgrund Bestandsschutzes
§ 4 Zuständige Behörde
§ 5 Besondere Rechtsvorschriften
§ 6 Ordnungswidrigkeiten
§ 7 Inkrafttreten





© juris GmbH

Herausgeber

juris GmbH
Gutenbergstraße 23
Saarbrücken
E-Mail-Kontakt
Telefon
(0681) 5866-0