Saarland.de - Startseite
   Benutzerhinweise    Inhalt    Suche
Ministerium der Justiz
 
 

223-2-73

Verordnung
- Schulordnung -
über die gemeinsame Unterrichtung von Behinderten
und Nichtbehinderten in Schulen der Regelform
(Integrations-Verordnung)

Vom 4. August 1987
zuletzt geändert durch die Verordnung vom 3. August 2015 (Amtsbl. I S. 540).

Fundstelle: Amtsblatt 1987, S. 972

Ausgabe im Zusammenhang

Änderungsdaten

1.

geändert durch Verordnung vom 22. Mai 1993 (Amtsbl. S. 494)

2.

geändert durch Art. 5 der Verordnung vom 21. November 2000 (Amtsbl. S. 2035)

3.

geändert durch Art. 1 der Verordnung vom 04. Juli 2003 (Amtsbl. S. 1910)

4.

mehrfach geändert durch Art. 7 der Verordnung vom 04.08.2014 (Amtsbl. I S. 343)

5.

§ 1 geändert, Überschrift des dritten Abschnitts neu gefasst, § 11 angefügt durch Art. 5 der Verordnung vom 3. August 2015 (Amtsbl. I S. 540)

Nichtamtliches Inhaltsverzeichnis

Erster Abschnitt
Möglichkeiten, Formen und Voraussetzungen integrativer Unterrichtung

§ 1 Möglichkeiten integrativer Unterrichtung
§ 2 Formen integrativer Unterrichtung
§ 3 Anzuwendender Lehrplan bei integrativer Unterrichtung
§ 4 Bauliche, räumliche, sächliche und personelle Voraussetzungen integrativer Unterrichtung
§ 5 Leistungsbeurteilung, Versetzung, Zeugnisse

Zweiter Abschnitt
Zuständigkeit und Verfahren zur Anordnung integrativer Unterrichtung

§ 6 Zuständigkeit, Antragserfordernis
§ 7 Feststellung der sonderpädagogischen Förderungsbedürftigkeit
§ 8 Förderausschuss
§ 9 Entscheidung der Schulaufsichtsbehörde

Dritter Abschnitt
Inkrafttreten, Anwendungsbereich

§ 10
§ 11 Anwendungsbereich





Auf Grund des § 4 Abs. 1 des Gesetzes zur Ordnung des Schulwesens im Saarland (Schulordnungsgesetz: SchoG) in der Fassung der Bekanntmachung vom 22. Mai 1985 (Amtsbl. S. 577), geändert durch Gesetz vom 4. Juni 1986 (Amtsbl. S. 477), verordnet das Ministerium für Bildung, Kultur und Wissenschaft:

© juris GmbH

Herausgeber

juris GmbH
Gutenbergstraße 23
Saarbrücken
E-Mail-Kontakt
Telefon
(0681) 5866-0