Saarland.de - Startseite
   Benutzerhinweise    Inhalt    Suche
Ministerium der Justiz
 
 

301-4

Gesetz Nr. 1228
über die juristische Ausbildung
(Juristenausbildungsgesetz - JAG -)

Vom 6. Juli 1988
in der Fassung der Bekanntmachung vom 12. Juni 2015 (Amtsbl. I S. 402).

Fundstelle: Amtsblatt 2015, S. 402

Ausgabe im Zusammenhang

Nichtamtliches Inhaltsverzeichnis

I. Abschnitt
Grundsatz

§ 1 Die juristische Ausbildung

II. Abschnitt
Landesprüfungsamt für Juristen

§ 2 Aufgabe
§ 3 Zusammensetzung
§ 4 Prüfungsausschüsse

III. Abschnitt
Studium und erste juristische Prüfung

§ 5 Ordnungsgemäßes Studium
§ 6 Universitäre Prüfungen
§ 6a Gesamtnote der ersten juristischen Prüfung
§ 7 Praktische Studienzeiten
§ 8 Prüfungsfächer und staatliche
Pflichtfachprüfung
§ 9 Voraussetzungen der Zulassung zur staatlichen
Pflichtfachprüfung, Rücktritt
§ 10 Aufbau der staatlichen Pflichtfachprüfung
§ 11 Gegenstand und Bewertung
der Aufsichtsarbeiten
§ 12 Ergebnis der schriftlichen Prüfung,
Ausschluss von der mündlichen Prüfung
§ 13 Gegenstand und Bewertung
der mündlichen Prüfung
§ 14 Prüfungsergebnis
§ 15 Versäumnis
§ 16 Verhinderung
§ 17 Mängel der schriftlichen
oder der mündlichen Prüfung
§ 18 Verstöße gegen die Ordnung
und Täuschungsversuche
§ 18a Widerspruchsverfahren
§ 19 Erstmalige Ablegung der
staatlichen Pflichtfachprüfung nach einem
Studium von höchstens acht Semestern
§ 20 Wiederholung der Prüfung
§ 20a Wiederholung der Prüfung
zur Notenverbesserung

IV. Abschnitt
Vorbereitungsdienst

§ 21 Zulassung zum Vorbereitungsdienst
und Aufnahme in ein öffentlich-rechtliches
Ausbildungsverhältnis
§ 22 Unterhaltsbeihilfe und rechtliche Stellung der
Rechtsreferendarinnen/Rechtsreferendare
§ 23 Zweck des Vorbereitungsdienstes
§ 24 Dauer und Einteilung des Vorbereitungsdienstes
§ 25 Entlassung aus dem Vorbereitungsdienst

V. Abschnitt
Zweite juristische Staatsprüfung

§ 26 Aufbau der Prüfung
§ 27 Gegenstand der schriftlichen Prüfung
§ 28 Bewertung der Aufsichtsarbeiten,
Ergebnis der schriftlichen Prüfung,
Ausschluss von der mündlichen Prüfung
§ 29 Gegenstand und Bewertung
der mündlichen Prüfung
§ 30 Prüfungsergebnis
§ 31 Versäumnis, Verhinderung,
Mängel der schriftlichen
oder mündlichen Prüfung
§ 32 Verstöße gegen die Ordnung
und Täuschungsversuche
§ 32a Widerspruchsverfahren
§ 33 Wiederholung der Prüfung
§ 33a Wiederholung der Prüfung
zur Notenverbesserung
§ 34 Zweite Wiederholung der Prüfung
§ 35 Wirkungen der Prüfung

VI. Abschnitt
Schlussvorschriften

§ 36 Ermächtigungen
§ 37 Inkrafttreten und Übergangsregelung





© juris GmbH

Herausgeber

juris GmbH
Gutenbergstraße 23
Saarbrücken
E-Mail-Kontakt
Telefon
(0681) 5866-0