Saarland.de - Startseite
   Benutzerhinweise    Inhalt    Suche
Ministerium der Justiz
 
 

2120-1-6

Verordnung
zur Durchführung der Ausbildung und
Prüfung in der Krankenpflegehilfe

Vom 1. Juli 2004
zuletzt geändert durch das Gesetz vom 15. März 2017 (Amtsbl. I S. 476).

Fundstelle: Amtsblatt 2004, S. 1418

Ausgabe im Zusammenhang

Änderungsdaten

1.

geändert durch Verordnung vom 24.01.2006 (Amtsbl. S. 174)

2.

geändert durch Gesetz vom 12.09.2007 (Amtsbl. S. 1954)

3.

geändert durch Gesetz vom 19.11.2008 (Amtsbl. S. 1930)

4.

geändert durch Gesetz vom 06.05.2009 (Amtsbl. S. 906)

5.

§ 30 geändert durch Artikel 3 Abs. 1 des Gesetzes vom 18.11.2010 (Amtsbl. I. S. 1420)

6.

§ 2 geändert durch Artikel 9 des Gesetzes vom 16. Oktober 2012 (Amtsbl. I S. 437)

7.

§§ 2 und 2a geändert durch Artikel 4 des Gesetzes vom 11. November 2015 (Amtsbl. I S. 878)

8.

§ 32 neu gefasst durch Artikel 9 der Verordnung vom 24.11.2015 (Amtsbl. I S. 894)

9.

§ 5 geändert durch Artikel 2 des Gesetzes vom 15.03.2017 (Amtsbl. I S. 476)

Nichtamtliches Inhaltsverzeichnis

Abschnitt 1
Erlaubnis

§ 1 Erlaubnis zur Führung der Berufsbezeichnung
§ 2 Erteilung, Widerruf, Ausbildung außerhalb des Geltungsbereichs
§ 2a Europaklausel

Abschnitt 2
Ausbildung

§ 3 Ausbildungsziel
§ 4 Dauer, Gliederung und inhaltliche Gestaltung
§ 5 Zugangsvoraussetzungen
§ 6 Urlaub und Fehlzeiten

Abschnitt 3
Ausbildungsverhältnis

§ 7 Ausbildungsvertrag
§ 8 Pflichten des Trägers der Ausbildung
§ 9 Pflichten der Schülerin oder des Schülers
§ 10 Ausbildungsvergütung
§ 11 Probezeit
§ 12 Ende des Ausbildungsverhältnisses
§ 13 Kündigung des Ausbildungsverhältnisses
§ 14 Beschäftigung im Anschluss an das Ausbildungsverhältnis
§ 15 Nichtigkeit von Vereinbarungen

Abschnitt 4
Prüfungsbestimmungen

§ 16 Staatliche Prüfung
§ 17 Prüfungsausschuss
§ 18 Zulassung zur Prüfung
§ 19 Niederschrift
§ 20 Benotung
§ 21 Bestehen und Wiederholen der Prüfung
§ 22 Rücktritt von der Prüfung
§ 23 Versäumnisfolgen
§ 24 Ordnungsverstöße und Täuschungsversuche
§ 25 Prüfungsunterlagen
§ 26 Schriftlicher Teil der Prüfung
§ 27 Mündlicher Teil der Prüfung
§ 28 Praktischer Teil der Prüfung

Abschnitt 5
Erlaubniserteilung, Zuständigkeiten

§ 29 Erlaubnisurkunde
§ 30 Zuständigkeit

Abschnitt 6
Übergangs- und Schlussvorschriften

§ 31 Übergangsregelungen
§ 32 Inkrafttreten
Anlage 1
Anlage 2
Anlage 3
Anlage 4





Auf Grund des § 15 des Gesetzes über den öffentlichen Gesundheitsdienst (Gesundheitsdienstgesetz - ÖGDG) vom 19. Mai 1999 (Amtsbl. S. 844) zuletzt geändert durch Artikel 9 Abs. 2 des Gesetzes vom 7. November 2001 (Amtsbl. S. 2158)[1], verordnet das Ministerium für Frauen, Arbeit, Gesundheit und Soziales:

[1]

Jetzige Fassung des Gesetzes vgl. BS-Nr. 2120-1.

© juris GmbH

Herausgeber

juris GmbH
Gutenbergstraße 23
Saarbrücken
E-Mail-Kontakt
Telefon
(0681) 5866-0