Saarland.de - Startseite
   Benutzerhinweise    Inhalt    Suche
Ministerium der Justiz
 
 

2030-107

Verordnung über die Anerkennung von EU-Berufsqualifikationen als Laufbahnbefähigung im Saarland
(Saarländische Laufbahnbefähigungsanerkennungsverordnung - SaarLBAVO)1) *

Vom 3. März 2016

1)Die Verordnung setzt für die Laufbahnen der Beamtinnen und Beamten im Saarland die EU-Richtlinie 2005/36/EG vom 7. September über die Anerkennung von Berufsqualifikationen (ABI. L 255 vom 30. September 2005, S. 22, zuletzt ber. ABI. L 33 vom 3. Februar 2009, S. 49), in der jeweils geltenden Fassung um, die zuletzt durch die Richtlinie 2013/55/EU des Europäischen Parlaments und des Rates vom 20. November 2013 (ABl. L 354 vom 28. Dezember 2013, S. 132), geändert wurde. - Amtliche Fußnote 1.
*Verkündet als Artikel 3 der Verordnung zur Umsetzung der EU-Richtlinie 2005/36/EG über die Anerkennung von Berufsqualifikationen als Laufbahnbefähigung sowie zur Änderung dienstrechtlicher Vorschriften vom 3. März 2016.

Fundstelle: Amtsblatt 2016, S. 193

Ausgabe im Zusammenhang

Nichtamtliches Inhaltsverzeichnis

§ 1 Anwendungsbereich
§ 2 Anerkennungsvoraussetzungen
§ 3 Zuständige Behörde
§ 4 Antrag
§ 5 Sprachkenntnisse
§ 6 Qualifikationsdefizit, Ausgleich
§ 7 Eignungsprüfung
§ 8 Anpassungslehrgang
§ 9 Entscheidung, Bescheid
§ 10 Gebühren
§ 11 Verwaltungszusammenarbeit
§ 12 Inkrafttreten, Außerkrafttreten
Anlage
§ 1
§ 2
§ 3
§ 4
§ 5
§ 6
§ 7





Auf Grund des § 18 Absatz 3 des Saarländischen Beamtengesetzes vom 11. März 2009 (Amtsbl. S. 514), zuletzt geändert durch das Gesetz vom 17. Juni 2015 (Amtsbl. I S. 455),[2] verordnet das Ministerium für Inneres und Sport:

[2]

SBG vgl. BS-Nr. 2030-1.

© juris GmbH

Herausgeber

juris GmbH
Gutenbergstraße 23
Saarbrücken
E-Mail-Kontakt
Telefon
(0681) 5866-0