Saarland.de - Startseite
   Benutzerhinweise    Inhalt    Suche
Ministerium der Justiz
 
 

211-2

Saarländische Verordnung
zur Ausführung des Personenstandsgesetzes

Vom 4. Dezember 2008
in der Fassung der Bekanntmachung vom 8. Mai 2012 (Amtsbl. I S. 127).
zuletzt geändert durch die Verordnung vom 12. November 2015 (Amtsbl. I S. 888)

Fundstelle: Amtsblatt 2008, S. 2024

Ausgabe im Zusammenhang

Änderungen

1.

§ 6 geändert durch Artikel 3 des Gesetzes vom 18. Mai 2011 (Amtsbl. I S. 214)

2.

mehrfach geändert durch Artikel 1 der Verordnung vom 26. März 2012 (Amtsbl. I S. 102)

3.

§ 6 geändert durch Verordnung vom 04. November 2015 (Amtsbl. I S. 856)

4.

§ 12 geändert durch Artikel 18 der Verordnung vom 12.11.2015 (Amtsbl. I S. 888)

Nichtamtliches Inhaltsverzeichnis

§ 1 Standesamt, Standesamtsbezirk
§ 2 Aufsicht
§ 3 Eignung des Standesbeamten
§ 4 Bestellung von Standesbeamten
§ 5 Widerruf
§ 6 Besondere Zuständigkeiten
§ 7 Einrichtung eines zentralen elektronischen Personenstandsregisters
§ 7a Benutzungs- und Zugriffsregelungen, Aufsicht
§ 7b Kosten
§ 8 Aufbewahrung der Sammelakten
§ 9 Nacherfassung
§ 10 Aufbewahrung der Sicherungsregister
§ 11 Übergangsvorschrift
§ 12 Inkrafttreten, Außerkrafttreten





Aufgrund des § 74 Abs. 1 Nr. 1 und 2 des Personenstandsgesetzes vom 19. Februar 2007 (BGBl. I S. 122), zuletzt geändert durch Artikel 2 Abs. 2 des Gesetzes vom 13. März 2008 (BGBl. I S. 313) und des § 5 Abs. 3 des Landesorganisationsgesetzes in der Fassung der Bekanntmachung vom 27. März 1997 (Amtsbl. S. 410), zuletzt geändert durch das Gesetz vom 21. November 2007 (Amtsbl. S. 2393) und das Gesetz vom 21. November 2007 (Amtsbl. 2008 S. 278), verordnet die Landesregierung zur Ausführung des Personenstandsgesetzes:

© juris GmbH

Herausgeber

juris GmbH
Gutenbergstraße 23
Saarbrücken
E-Mail-Kontakt
Telefon
(0681) 5866-0