Saarland.de - Startseite
   Benutzerhinweise    Inhalt    Suche
Ministerium der Justiz
 
 

2170-16-1

Verordnung über personelle Anforderungen für Einrichtungen nach dem
Saarländischen Wohn-, Betreuungs- und Pflegequalitätsgesetz
(Saarländische Wohn-, Betreuungs- und Pflegequalitätspersonalverordnung)

Vom 23. März 2011
zuletzt geändert durch das Gesetz vom 5. Dezember 2017 (Amtsbl. I S. 1029).

Fundstelle: Amtsblatt 2011, S. 134

Ausgabe im Zusammenhang

Änderungen

1.

§ 12 geändert durch Artikel 5 der Verordnung vom 24.11.2015 (Amtsbl. I S. 894)

2.

mehrfach geändert durch Artikel 7 des Gesetzes vom 15.03.2017 (Amtsbl. I S. 476)

3.

§ 1 neu gefasst durch Artikel 5 des Gesetzes vom 05.12.2017 (Amtsbl. I S. 1029)

Nichtamtliches Inhaltsverzeichnis

§ 1 Mindestanforderungen
§ 2 Eignung und Beschäftigungsumfang der Leitung
§ 3 Eignung und Beschäftigungsumfang der verantwortlichen Pflegefachkraft
§ 4 Persönliche Ausschlussgründe
§ 5 Eignung der Beschäftigten und ausreichende Personalbesetzung
§ 6 Beschäftigte für betreuende Tätigkeiten
§ 7 Fachkräfte
§ 8 Fort- und Weiterbildung
§ 9 Ordnungswidrigkeiten
§ 10 Befreiungen
§ 11 Inkrafttreten





Auf Grund des § 10 Absatz 1 Nummer 2 des Saarländischen Gesetzes zur Sicherung der Wohn-, Betreuungs- und Pflegequalität für ältere Menschen sowie pflegebedürftige und behinderte Volljährige (Landesheimgesetz Saarland) vom 6. Mai 2009 (Amtsbl. S. 906)1 verordnet die Landesregierung:

1

LHeimGS vgl. BS-Nr. 2170-16.

© juris GmbH

Herausgeber

juris GmbH
Gutenbergstraße 23
Saarbrücken
E-Mail-Kontakt
Telefon
(0681) 5866-0