Saarland.de - Startseite
   Benutzerhinweise    Inhalt    Suche
Ministerium der Justiz
 
 

820-12

Verordnung über die Errichtung und das Verfahren einer Landesschiedsstelle
(Landesschiedsstellenverordnung - LSchV)

Vom 19. Februar 1990
zuletzt geändert durch die Verordnung vom 24. Januar 2006 (Amtsbl. S. 174)

Fundstelle: Amtsblatt 1990, S. 283

Ausgabe im Zusammenhang

Änderungsdaten

1.

geändert durch Art. 5 Abs. 8 des Gesetzes Nr. 1461 vom 24. Januar 2001 (Amtsbl. S. 358)

2.

geändert durch Art. 9 Abs. 30 des Gesetzes Nr. 1484 vom 7. November 2001 (Amtsbl. S. 2158)

3.

geändert durch Verordnung vom 24. Januar 2006 (Amtsbl. S. 174)

Nichtamtliches Inhaltsverzeichnis

§ 1 Errichtung einer Landesschiedsstelle
§ 2 Zusammensetzung
§ 3 Bestellung
§ 4 Amtsdauer
§ 5 Abberufung und Niederlegung
§ 6 Amtsführung, Sitzungsteilnahme
§ 7 Einleitung des Schiedsverfahrens zur Festsetzung des Inhalts von Verträgen
§ 8 Einleitung des Schiedsverfahrens zur Bestimmung eines Prüfers
§ 9 Einladung, Auskunftspflicht
§ 10 Einigungsversuch und Vermittlungsverfahren
§ 11 Verfahren
§ 12 Beschlussfähigkeit und Abstimmung
§ 13 Entscheidungen der Landesschiedsstelle
§ 14 Verfahrensgebühr
§ 15 Kostenpflicht
§ 16 Entschädigung für Zeugen und Sachverständige
§ 17 Entschädigung der Mitglieder
§ 18 Sonstige Kosten
§ 19 Geschäftsordnung
§ 20 Zuständige Behörde
§ 21 In-Kraft-Treten





Auf Grund des § 114 Abs. 5 in Verbindung mit § 115 Abs. 3 Satz 4 des Sozialgesetzbuchs Fünftes Buch (SGB V) vom 20. Dezember 1988 (BGBl. I S. 2477), zuletzt geändert durch Artikel 4 des Gesetzes vom 18. Dezember 1989 (BGBl. I S. 2261) [1] verordnet die Landesregierung:

[1]

SGB V zuletzt geändert durch Art. 1 des Gesetzes vom 23. März 2002 (BGBl. I S. 1169).

© juris GmbH

Herausgeber

juris GmbH
Gutenbergstraße 23
Saarbrücken
E-Mail-Kontakt
Telefon
(0681) 5866-0