Saarland.de - Startseite
   Benutzerhinweise    Inhalt    Suche
Ministerium der Justiz
 
 

2030-62

Erlass
über die Festlegung nicht regelmäßig
zu durchlaufender Beförderungsämter in den Laufbahnen des Schuldienstes

Vom 28. April 2003

Fundstelle: Amtsblatt 2003, S. 225

Auf Grund des § 10 Abs. 2 Satz 2 der Saarländischen Laufbahnverordnung [1] bestimmt das Ministerium für Bildung, Kultur und Wissenschaft im Einvernehmen mit dem Ministerium für Inneres und Sport [2] und dem Ministerium für Finanzen und Bundesangelegenheiten [3] unter Mitwirkung des Landespersonalausschusses, dass in den Laufbahnen des Schuldienstes die nachfolgenden Ämter nicht regelmäßig zu durchlaufen sind:

I.

in den Laufbahnen des gehobenen Dienstes alle Ämter mit höherem Endgrundgehalt als das jeweilige Eingangsamt, wobei Amtszulagen als Bestandteil des Grundgehalts gelten,

II.

in den Laufbahnen des höheren Dienstes das Amt des Studiendirektors.

Der Erlass über die Festlegung nicht regelmäßig zu durchlaufender Beförderungsämter in den Laufbahnen des Schuldienstes vom 28. Januar 1982 (GMBl. Saar S. 81) wird aufgehoben.

[1]

Vgl. BS-Nr. 2030-5.

[2]

Jetzt Ministerium für Inneres, Familie, Frauen und Sport gem. der Bekanntmachung vom 6. Oktober 2004 (Amtsbl. S. 2184) - BS-Nr. 1101-5.

[3]

Jetzt Ministerium der Finanzen gem. der Bekanntmachung vom 6. Oktober 2004 (Amtsbl. S. 2184) - BS-Nr. 1101-5.

© juris GmbH

Herausgeber

juris GmbH
Gutenbergstraße 23
Saarbrücken
E-Mail-Kontakt
Telefon
(0681) 5866-0