Saarland.de - Startseite
   Benutzerhinweise    Inhalt    Suche
Ministerium der Justiz
 
 

223-2-62

Verordnung
- Schulordnung -
über den Übergang von allgemein bildenden und
beruflichen Schulen in die gymnasiale Oberstufe
(Art. 1 der Verordnung) vom 3. Februar 2004
zuletzt geändert durch die Verordnung vom 27. Juni 2017 (Amtsbl. I S. 624)

Fundstelle: Amtsblatt 2004, S. 536

Ausgabe im Zusammenhang

Zur Inhaltsübersicht

§ 6

Weitere besondere Regelungen für bestimmte Standorte

(1) Absolventen und Absolventinnen der privaten Erweiterten Realschule, die in dieser Schulform nicht durchgehend in einer 2. Fremdsprache unterrichtet wurden, sowie Absolventen und Absolventinnen des Bildungsganges II in Abendform sind unter den in § 3 Abs. 1 geregelten Voraussetzungen berechtigt, zum Technisch-Wissenschaftlichen Gymnasium Dillingen, zum Wirtschaftswissenschaftlichen Gymnasium Saarbrücken oder in eine andere gymnasiale Oberstufe mit einem geeigneten Fremdsprachenangebot überzugehen.

(2) Für den Übergang nach der Klassenstufe 10 der Gemeinschaftschule in die Oberstufen der genannten Schulen gilt § 24 der Gemeinschaftsschulverordnung in der jeweils geltenden Fassung.

© juris GmbH

Herausgeber

juris GmbH
Gutenbergstraße 23
Saarbrücken
E-Mail-Kontakt
Telefon
(0681) 5866-0