Saarland.de - Startseite
   Benutzerhinweise    Inhalt    Suche
Ministerium der Justiz
 
 

7833-1

Verordnung über Zuständigkeiten nach dem Tierschutzgesetz

Vom 7. Oktober 1987
zuletzt geändert durch die Verordnung vom 9. August 2011 (Amtsbl. I S. 287)

Fundstelle: Amtsblatt 1987, S. 1185

Geltungsbeginn: 2.9.2011, Geltungsende: 31.12.2020

Ausgabe im Zusammenhang

Änderungsdaten

1.

geändert durch Verordnung vom 24. Februar 1994 (Amtsbl. S. 607) iVm der Anlage Nr. 885 zum Gesetz Nr. 1327 vom 26. Januar 1994 (Amtsbl. S. 509)

2.

geändert durch Art. 10 § 4 Abs. 40 des Gesetzes Nr. 1381 vom 27. November 1996 (Amtsbl. S. 1313)

3.

geändert durch Verordnung vom 24. Januar 2006 (Amtsbl. S. 174)

4.

geändert durch Art. 10 Abs. 19 des Gesetzes Nr. 1632 vom 21. November 2007 (Amtsbl. S. 2393)

5.

geändert durch Artikel 3 Abs. 51 des Gesetzes vom 18. November 2010 (Amtsbl. I. S. 1420)

6.

§§ 1 und 2 geändert durch Artikel 1 der Verordnung vom 09. August 2011 (Amtsbl. I S. 287)

Nichtamtliches Inhaltsverzeichnis

§ 1
§ 2





Auf Grund des § 5 Abs. 3 des Landesorganisationsgesetzes (LOG) vom 2. Juli 1969 (Amtsbl. S. 445), zuletzt geändert durch Gesetz vom 28. Januar 1987 (Amtsbl. S. 122), und des § 36 Abs. 2 Satz 1 des Gesetzes über Ordnungswidrigkeiten (OWiG) in der Fassung der Bekanntmachung vom 19. Februar 1987 (BGBl. I S. 602) [1], verordnet die Landesregierung zur Ausführung des Tierschutzgesetzes in der Fassung der Bekanntmachung vom 18. August 1986 (BGBl. I S. 13 19) [2] :

[1]

OWiG zuletzt geändert durch Art. 24 des Gesetzes vom 13. Dezember 2001 (BGBl. I S. 3574).

[2]

TierSchG jetzt in der Fassung der Bekanntmachung vom 25. Mai 1998 (BGBl. I S. 1105, ber. S. 1818), zuletzt geändert Art. 191 der Verordnung vom 29. Oktober 2001 (BGBl. I S. 2785).

© juris GmbH

Herausgeber

juris GmbH
Gutenbergstraße 23
Saarbrücken
E-Mail-Kontakt
Telefon
(0681) 5866-0