Saarland.de - Startseite
   Benutzerhinweise    Inhalt    Suche
Ministerium der Justiz
 
 

221-9

Verordnung über die zentrale Vergabe von
Studienplätzen durch die Stiftung für Hochschulzulassung
(VergabeVO Stiftung)

Vom 11. Juni 2010
zuletzt geändert durch die Verordnung vom 4. April 2017 (Amtsbl. I S. 456).

Fundstelle: Amtsblatt 2010, S. 1160

Ausgabe im Zusammenhang

Änderungen

1.

§§ 3 und 18 sowie Anlage 2 geändert durch Artikel 1 der Verordnung vom 28. Februar 2011 (Amtsb. I S. 74)

2.

Titel Teil VII geändert, § 23 neu eingefügt, bisheriger § 23 wird § 24 durch Artikel 1 der Verordnung vom 20. April 2011 (Amtsb. I S. 172)

3.

§§ 11, 19 und 21 geändert durch Artikel 1 der Verordnung vom 24. November 2011 (Amtsbl. I S. 432)*)

gemäß Artikel 2 Satz 2 der Änderungsverordnung vom 24.11.2011 gilt diese Änderung erstmals für das Vergabeverfahren zum Sommersemester 2012

4.

§ 3 geändert, § 23 neu gefasst durch Artikel 1 der Verordnung vom 30. März 2012 (Amtsbl. I S. 120)**)

gemäß Artikel 2 Satz 2 der Änderungsverordnung vom 30.03.2012 gilt diese Änderung erstmals für das Vergabeverfahren zum Wintersemester 2012/2013.

5.

§ 18 geändert durch Artikel 1 der Verordnung vom 04. Februar 2013 (Amtsbl. I S. 66)***)

gemäß Artikel 2 Satz 2 der Änderungsverordnung vom 04.02.2013 gilt diese Änderung erstmals für das Vergabeverfahren zum Wintersemester 2013/2014.

6.

Anlagen 2 und 3 geändert durch Artikel 1 der Verordnung vom 07. März 2014 (Amtsbl. I S. 113)****)

gemäß Artikel 2 Satz 2 der Änderungsverordnung vom 07.03.2014 gilt diese Änderung erstmals für das Vergabeverfahren zum Wintersemester 2014/2015

7.

§§ 10, 19 und 21 geändert durch Artikel 1 der Verordnung vom 06. Februar 2015 (Amtsbl. I S. 194)*****)

gemäß Artikel 2 Satz 2 der Änderungsverordnung vom 06.02.2015 gilt diese Änderung erstmals für das Vergabeverfahren zum Wintersemester 2015/16

8.

§§ 3 und 10 geändert durch Artikel 1 der Verordnung vom 04. April 2017 (Amtsbl. I S. 456)******)

gemäß Artikel 2 Satz 2 der Änderungsverordnung vom 04.04.2017 gilt diese Änderung erstmals für das Vergabeverfahren zum Wintersemester 2017/18

Nichtamtliches Inhaltsverzeichnis

I. Allgemeines

§ 1 Umfang der zentralen Studienplatzvergabe
§ 2 Einbezogener Personenkreis

II. Antragstellung

§ 3 Frist und Form der Anträge, Ausschluss vom Verfahren
§ 4 Beteiligung am Verfahren
§ 5 Besonderer öffentlicher Bedarf

III. Quotierung und Verfahrensablauf

§ 6 Quotierung
§ 7 Ablauf des zentralen Vergabeverfahrens
§ 8 Zulassungsbescheid
§ 9 Abschluss des zentralen Vergabeverfahrens
§ 10 Auswahlverfahren der Hochschulen

IV. Quoten und Auswahlkriterien des zentralen Vergabeverfahrens

§ 11 Auswahl in der Abiturbestenquote
§ 12 Landesquoten
§ 13 Zurechnung zu den Landesquoten
§ 14 Auswahl nach Wartezeit
§ 15 Auswahl nach Härtegesichtspunkten
§ 16 Auswahl der Bewerberinnen und Bewerber mit besonderer Hochschulzugangsberechtigung
§ 17 Auswahl für ein Zweitstudium
§ 18 Nachrangige Auswahlkriterien

V. Auswahl nach einem Dienst aufgrund früherer Zulassung

§ 19 Auswahl nach einem Dienst aufgrund früheren Zulassungsanspruchs

VI. Verteilung auf die Studienorte

§ 20 Verteilung der in der Abiturbestenquote Ausgewählten auf die Studienorte
§ 21 Verteilung der nach § 7 Abs. 3 Ausgewählten auf die Studienorte

VII. Sonstige Bestimmungen

§ 22 Teilstudienplätze
§ 23 Zulassung außerhalb der festgesetzten Zulassungszahlen

VIII. Schlussbestimmungen

§ 24 Inkrafttreten
Anlage 1 In das zentrale Vergabeverfahren einbezogene Studiengänge (zu § 1 Satz 2 )
Anlage 2 Ermittlung der Durchschnittsnote (zu § 11 Abs. 3 Satz 1 )
Anlage 3 Ermittlung der Messzahl bei der Auswahl für ein Zweitstudium (zu § 17 Abs. 2 Satz 2 )
Anlage 4 Zuordnung der Kreise und kreisfreien Städte zu den Studienorten (zu § 21 Abs. 1 Satz 3 )
Anlage 5 Ermittlung der Punktzahl der Gesamtqualifikation (zu § 20 Satz 3 )





Aufgrund des § 3 des Gesetzes zur Ratifizierung des Staatsvertrages über die Errichtung einer gemeinsamen Einrichtung für Hochschulzulassung vom 5. Juni 2008 vom 9. Dezember 2008 (Amtsbl. 2009, S. 331), in Verbindung mit Artikel 12 Abs. 1 des Staatsvertrages über die Errichtung einer gemeinsamen Einrichtung für Hochschulzulassung vom 5. Juni 2008,[1] verordnet das Ministerium für Wirtschaft und Wissenschaft:

[1]

Vgl. BS-Anhang I 92.

© juris GmbH

Herausgeber

juris GmbH
Gutenbergstraße 23
Saarbrücken
E-Mail-Kontakt
Telefon
(0681) 5866-0