Saarland.de - Startseite
   Benutzerhinweise    Inhalt    Suche
Ministerium der Justiz
 
 

763-1-1

Verordnung zu den Grundsätzen der Versicherungsaufsicht
über die berufsständischen Versorgungswerke der Freien Berufe im Saarland
(Versorgungswerkeverordnung - VersWerkVO Saarland)

Vom 22. April 2003
zuletzt geändert durch die Verordnung vom 31. Oktober 2012 (Amtsbl. I S. 431).

Fundstelle: Amtsblatt 2003, S. 1268

Ausgabe im Zusammenhang

Änderungsdaten

1.

geändert durch Verordnung vom 24. Januar 2005 (Amtsbl. S. 123)

2.

geändert durch Verordnung vom 31. Oktober 2012 (Amtsbl. I S. 431)

Nichtamtliches Inhaltsverzeichnis

§ 1 Grundlagen des Geschäftsbetriebs
§ 2 Risikomanagement; Kapitalausstattung
§ 3Vermögensanlage
§ 4 Rechnungslegung; Berichterstattung
§ 5 Jahresabschlussprüfung
§ 6 Ziele und Befugnisse der Versicherungsaufsicht
§ 7Kosten der Versicherungsaufsicht
§ 8 In-Kraft-Treten





Auf Grund der §§ 3 und 5 Abs. 2 des Gesetzes über die Beaufsichtigung der Versicherungsunternehmen im Saarland vom 22. Dezember 1956 (Amtsbl. S. 1726), zuletzt geändert durch Anlage Nr. 161 des Gesetzes Nr. 1327 vom 26. Januar 1994 (Amtsbl. S. 509), des § 14 Abs. 2 Satz 3 des Gesetzes zur Errichtung des Versorgungswerks der Steuerberater/Steuerberaterinnen und Wirtschaftsprüfer/Wirtschaftsprüferinnen im Saarland (StB/WPVG) vom 26. September 2001 (Amtsbl. S. 2115)[1], des § 6 Abs. 5 Satz 4 des Saarländischen Heilberufekammergesetzes (SHKG) in der Fassung der Bekanntmachung vom 2. Juni 2003 (Amtsbl. S. 1770), zuletzt geändert durch Artikel 10 des Gesetzes Nr. 1533 vom 8. Oktober 2003 (Amtsbl. S. 2874)[2], und des § 14 Abs. 2 Satz 3 des Gesetzes über die Rechtsanwaltsversorgung im Saarland vom 14. Juli 2004 (Amtsbl. S. 1846)[3] verordnet das Ministerium für Wirtschaft und Arbeit:

[1]

Vgl. BS-Nr. 6100-1.

[2]

Jetzige Fassung des Gesetzes vgl. BS-Nr. 2120-2.

[3]

Vgl. BS-Nr. 303-9.

© juris GmbH

Herausgeber

juris GmbH
Gutenbergstraße 23
Saarbrücken
E-Mail-Kontakt
Telefon
(0681) 5866-0