Saarland.de - Startseite
   Benutzerhinweise    Inhalt    Suche
Ministerium der Justiz
 

2127-5

Verordnung über Zuständigkeiten im Bereich der Altenpflege

Vom 22. Februar 2011
geändert durch die Verordnung vom 24. November 2015 (Amtsbl. I S. 894).

Fundstelle: Amtsblatt 2011, S. 74



Änderungen

1.

§ 3 geändert durch Artikel 3 der Verordnung vom 24.11.2015 (Amtsbl. I S. 894)

Auf Grund des § 5 Absatz 3 des Landesorganisationsgesetzes in der Fassung der Bekanntmachung vom 27. März 1997 (Amtsbl. S. 410), zuletzt geändert durch Artikel 5 Absatz 9 des Gesetzes vom 21. November 2007 (Amtsbl. S. 2393) sowie durch Artikel 6 Absatz 1 des Gesetzes vom 21. November 2007 (Amtsbl. 2008 S. 278),[1] verordnet die Landesregierung zur Ausführung der Altenpflege-Ausbildungs- und Prüfungsverordnung und des Dritten Buches Sozialgesetzbuch :

[1]

LOG vgl. BS-Nr. 200-2.

§ 1

(1) Das Landesamt für Gesundheit und Verbraucherschutz ist zuständige Behörde zur Ausführung der Ausbildungs- und Prüfungsverordnung für den Beruf der Altenpflegerin und des Altenpflegers (Altenpflege-Ausbildungs- und Prüfungsverordnung) vom 26. November 2002 (BGBl. I S. 4418), zuletzt geändert durch Artikel 31 des Gesetzes vom 2. Dezember 2007 (BGBl. I S. 2686), in der jeweils geltenden Fassung.

(2) Das Landesamt für Gesundheit und Verbraucherschutz ist zuständige Stelle nach § 235 b Absatz 3 des Dritten Buches Sozialgesetzbuch vom 24. März 1997 (BGBl. I S. 594), zuletzt geändert durch Artikel 3 des Gesetzes vom 14. April 2010 (BGBl. I S. 410).

§ 2

Das Ministerium für Gesundheit und Verbraucherschutz ist zuständige Stelle im Sinne des § 421 r Absatz 4 Satz 6 des Dritten Buches Sozialgesetzbuch .

§ 3

Diese Verordnung tritt am 1. Januar 2011 in Kraft.

© juris GmbH

Herausgeber

juris GmbH
Gutenbergstraße 23
Saarbrücken
E-Mail-Kontakt
Telefon
(0681) 5866-0