Saarland.de - Startseite
   Benutzerhinweise    Inhalt    Suche
Ministerium der Justiz
 

2030-90

Verordnung über die Festsetzung von Amtsbezeichnungen

Vom 18. Januar 1977
zuletzt geändert durch die Verordnung vom 27. September 2011 (Amtsbl. I S. 312)

Fundstelle: Amtsblatt 1977, S. 109

Geltungsbeginn: 14.10.2011, Geltungsende: 31.12.2020



Änderungsdaten

1.

geändert durch Verordnung vom 17. Januar 1986 (Amtsbl. S. 154)

2.

geändert durch Verordnung vom 17. Mai 1991 (Amtsbl. S. 634)

3.

geändert durch Anlage Nr. 527 zum Gesetz Nr. 1327 vom 26. Januar 1994 (Amtsbl. S. 509)

4.

geändert durch Gesetz vom 21. November 2007 (Amtsbl. S. 2393)

5.

geändert durch Verordnung vom 27. November 2011 (Amtsbl. I S. 312)

Auf Grund des § 97 Abs. 1 Satz 1 [1] des Saarländischen Beamtengesetzes in der Fassung vom 1. September 1971 (Amtsbl. S. 613), zuletzt geändert durch Gesetz vom 6. Juli 1976 (Amtsbl. S. 753), wird verordnet:

[1]

Jetzt: § 70 Abs. 1 SBG.

§ 1

Zu den Grundamtsbezeichnungen in der Bundesbesoldungsordnung A - Anlage 1 des Bundesbesoldungsgesetzes - treten folgende Zusätze:

 

Lfd. Nr.

Grundamtsbezeichnung

Zusatz

1

Aufseher

Oberaufseher

Forst-

2

Oberwart

Hauptwart

Eich-

3

Wachtmeister

Oberwachtmeister

Hauptwachtmeister

Erster Hauptwachtmeister

Justiz-

4

Assistent [2]

Sekretär

Obersekretär

Hauptsekretär

Amtsinspektor

Bibliotheks-

Datenverarbeitungs-

Eich-

Forst-

Gemeinde-

Gesundheits-

Gewerbe-

im Justizvollzugsdienst

Justiz-

Kartografen-

Kreis-

Regierungs-

Stadt-

Regionalverbands-

Steuer-

Universitäts-

Verwaltungs-

Vermessungs-

5

Assistent [2]

Sekretär

Vollstreckungs-

6

Inspektor

Oberinspektor

Amtmann

Amtsrat

Oberamtsrat

Archiv-

Bau-

Bergrevier-

Bergvermessungs-

Bibliotheks-

Brand-

Datenverarbeitungs-

Eich-

Fernmelde-

Forst-

Gartenbau-

Gemeinde-

Gewerbe-

Justiz-

Kartografen-

Kreis-

Obstbau-

Regierungs-

Sozial-

Stadt-

Regionalverbands-

Steuer-

Universitäts-

Vermessungs-

Verwaltungs-

Wirtschafts-

7

Rat

Oberrat

Direktor

Leitender Direktor

Archiv-

Bau-

Berg-

Bergvermessungs-

Bibliotheks-

Biologie-

Brand-

Chemie-

Eich-

Forst-

Gartenbau-

Geologie-

Gewerbe-

Gewerbemedizinal-

Kriminal-

Landwirtschafts-

Medizinal-

Pharmazie-

Polizei-

Psychologie-

Regierungs-

Sozial-

Universitäts-

Vermessungs-

Verwaltungs-

Veterinär-

Wirtschafts-

Der Direktor an einem Schülerheim und der Direktor eines Landesjugendheimes führen zu der Grundamtsbezeichnung (Rat, Oberrat) den Zusatz „Verwaltungs-“.

[2]

Bezeichnung in der Bundesbesoldungsordnung A gestrichen durch Art. 5 Nr. 23 Buchst. a des Gesetzes vom 29. Juni 1998 (BGBl. I S. 1666).

§ 2

Folgende Grundamtsbezeichnungen werden ohne Zusatz als Amtsbezeichnungen geführt:

Oberamtsgehilfe

Hauptamtsgehilfe

Amtsmeister

Oberamtsmeister

Oberbetriebsgehilfe

Hauptbetriebsgehilfe

Betriebsmeister

Oberbetriebsmeister

Betriebsassistent

Werkmeister

Oberwerkmeister

Hauptwerkmeister

Betriebsinspektor

Pfarrer

§ 3

Das Ministerium für Inneres, Kultur und Europa regelt die Ausbringung weiterer Amtsbezeichnungen.

§ 4

Diese Verordnung tritt am 1. März 1977 in Kraft und am 31. Dezember 2020 außer Kraft.

Der Minister des Innern

© juris GmbH

Herausgeber

juris GmbH
Gutenbergstraße 23
Saarbrücken
E-Mail-Kontakt
Telefon
(0681) 5866-0