Saarland.de - Startseite
   Benutzerhinweise    Inhalt    Suche
Ministerium der Justiz
 

7134-1

Verordnung über die Zuständigkeiten im Mess- und Eichwesen
(EichZustVO)

Vom 19. Oktober 1982
zuletzt geändert durch die Verordnung vom 23. Juni 2016 (Amtsbl. I S. 520).

Fundstelle: Amtsblatt 1982, S. 850



Änderungsdaten

1.

geändert durch Verordnung vom 22. Oktober 1990 (Amtsbl. S. 1198)

2.

geändert durch Verordnung vom 24. Februar 1994 (Amtsbl. S. 607) iVm der Anlage Nr. 701 zum Gesetz Nr. 1327 vom 26. Januar 1994 (Amtsbl. S. 509)

3.

geändert durch Art. 10 §§ 1 Abs. 1 und 4 Abs. 32 des Gesetzes Nr. 1381 vom 27. November 1996 (Amtsbl. S. 1313)

4.

geändert durch § 3 Abs. 4 der Verordnung vom 29. April 2005 (Amtsbl. S. 733)

5.

geändert durch Verordnung vom 24. Januar 2006 (Amtsbl. S. 174)

6.

geändert durch Art. 10 Abs. 10 des Gesetzes Nr. 1632 vom 21. November 2007 (Amtsbl. S. 2393)

7.

geändert durch Artikel 1 der Verordnung vom 04. Dezember 2008 (Amtsbl. 2009 S. 338) [gem. Art. 2 befristet zum 31. Dezember 2015; Befristung aufgehoben durch Art. 14 der Verordnung vom 08. Dezember 2015 (Amtsbl. I S. 2219)]

8.

geändert durch Artikel 3 Abs. 46 des Gesetzes vom 18. November 2010 (Amtsbl. I S. 1420)

9.

§ 3 geändert durch Artikel 1 Nr. 14 des Gesetzes vom 30. November 2011 (Amtsbl. I S. 1629)

10.

mehrfach geändert durch Verordnung vom 23. Juni 2016 (Amtsbl. I S. 520)

Auf Grund des § 26 Absatz 2 Satz 2 und Absatz 3 Satz 3, § 27 Absatz 3, § 28 Absatz 2 und 3, § 32 Absatz 1 Satz 1 und Absatz 3 Satz 1, § 35 Absatz 1, § 40 Absatz 1 Satz 1 und Absatz 3, 46 Absatz 3 Satz 1, § 48 Absatz 1 Satz 1, § 54 Absatz 1 Satz 1 und § 57 Absatz 1 des Mess- und Eichgesetzes vom 25. Juli 2013 (BGBI. I S. 2722), zuletzt geändert durch Artikel 293 der Verordnung vom 31. August 2015 (BGBl. I S. 1474), des § 8 des Einheiten- und Zeitgesetzes in der Fassung der Bekanntmachung vom 22. Februar 1985 (BGBl. I S. 408), zuletzt geändert durch Artikel 291 der Verordnung vom 31. August 2015 (BGBl. I S. 1474), in Verbindung mit § 5 Absatz 3 des Landesorganisationsgesetzes in der Fassung der Bekanntmachung vom 27. März 1997 (Amtsbl. S. 410), zuletzt geändert durch Gesetz vom 2. Dezember 2015 (Amtsbl. I S. 967) und auf Grund des § 36 Absatz 2 Satz 1 des Gesetzes über Ordnungswidrigkeiten in der Fassung der Bekanntmachung vom 19. Februar 1987 (BGBl. I S. 602), zuletzt geändert durch Artikel 4 des Gesetzes vom 13. Mai 2015 (BGBl. I 706), verordnet die Landesregierung:

Artikel 1

§ 1

Zuständigkeiten des Landesamtes für Umwelt- und Arbeitsschutz

Für die Durchführung des Mess- und Eichgesetzes , des Einheiten- und Zeitgesetzes sowie der auf Grund dieser Gesetze erlassenen Rechtsverordnungen ist das Landesamt für Umwelt- und Arbeitsschutz zuständig, soweit sich nicht aus diesen Gesetzen oder den nachfolgenden Vorschriften etwas anderes ergibt.

§ 2

Zuständigkeiten des Ministeriums für Umwelt und Verbraucherschutz

Das Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz ist Eichaufsichtsbehörde. Daneben ist es zuständig für die Wahrnehmung der Aufgaben nach § 14 Absatz 2 und § 49 Absatz 2 des Mess- und Eichgesetzes .

§ 3

Überwachungsbehörden

Für die Überwachung der Einhaltung der Vorschriften des Mess- und Eichgesetzes , des Einheiten- und Zeitgesetzes und der aufgrund dieser Gesetze erlassenen Rechtsverordnungen sowie für die Abwehr und Unterbindung von Zuwiderhandlungen sind neben dem Landesamt für Umwelt- und Arbeitsschutz und mit Ausnahme der messtechnischen Prüfung zuständig:

1.

im Bereich der Landwirtschaft und in Betrieben, die Waren an Letztverbraucher abgeben - außer Apotheken (siehe Nummer 3)

die Landkreise, der Regionalverband Saarbrücken und das Landesamt für Verbraucherschutz,

2.

für Messgeräte in Kraftfahrzeugen

das Landespolizeipräsidium,

3.

in Apotheken, pharmazeutischen und sonstigen Betrieben, die Arzneimittel im Sinne des Gesetzes über den Verkehr mit Arzneimitteln ( Arzneimittelgesetz ) herstellen oder sonst in Verkehr bringen

das Ministerium für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie,

4.

in nicht staatlichen Einrichtungen, in denen durch ärztliche und pflegerische Hilfeleistung Krankheiten, Leiden oder Körperschäden festgestellt, geheilt oder gelindert werden sollen oder Geburtshilfe geleistet wird und in Einrichtungen zur Ersten Hilfe

die Landkreise und der Regionalverband Saarbrücken,

5.

für Messgeräte für ionisierende Strahlen gemäß § 1 Absatz 1 Nummer 13 der Mess- und Eichverordnung das Bergamt bei Anlagen, die der Bergaufsicht unterliegen.

§ 4

Verfolgung und Ahndung von Ordnungswidrigkeiten

Stellt eine nach dieser Verordnung zuständige Behörde eine Ordnungswidrigkeit nach § 60 des Mess- und Eichgesetzes und § 10 des Einheiten- und Zeitgesetzes fest, ist sie auch für deren Verfolgung und Ahndung zuständig. Stellt das Ministerium für Umwelt eine Ordnungswidrigkeit fest, wird diese vom Landesamt für Umwelt- und Arbeitsschutz verfolgt und geahndet, stellt das Bergamt eine Ordnungswidrigkeit fest, wird diese vom Oberbergamt des Saarlandes verfolgt und geahndet.

Artikel 2

Diese Verordnung tritt am Tag nach ihrer Verkündung in Kraft.

© juris GmbH

Herausgeber

juris GmbH
Gutenbergstraße 23
Saarbrücken
E-Mail-Kontakt
Telefon
(0681) 5866-0