Saarland.de - Startseite
   Benutzerhinweise    Inhalt    Suche
Ministerium der Justiz
 

790-14-2

Verordnung
über die Zuständigkeiten nach dem Holzhandels-Sicherungs-Gesetz
(ZV-HolzSiG)

Vom 16. Juni 2015

Fundstelle: Amtsblatt 2015, S. 395



Aufgrund des § 5 Absatz 3 des Landesorganisationsgesetzes in der Fassung der Bekanntmachung vom 27. März 1997 (Amtsbl. S. 410), zuletzt geändert durch das Gesetz vom 18. November 2010 (Amtsbl. I S. 1420),[1] sowie des § 36 Absatz 2 Satz 1 des Gesetzes über Ordnungswidrigkeiten in der Fassung der Bekanntmachung vom 19. Februar 1987 (BGBl. I S. 602), zuletzt geändert durch Artikel 18 des Gesetzes vom 10. Oktober 2013 (BGBl. I S. 3786),

verordnet die Landesregierung

zur Ausführung des Holzhandels-Sicherungs-Gesetzes vom 11. Juli 2011 (BGBl. I S. 1345), zuletzt geändert durch Artikel 1 des Gesetzes vom 3. Mai 2013 (BGBl. I S. 1104):

[1]

LOG vgl. BS-Nr. 200-2.

§ 1

(1) Das Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz ist die nach Landesrecht zuständige Behörde im Sinne des § 1 Absatz 2 Satz 2 des Holzhandels-Sicherungs-Gesetzes .

(2) Das Landesamt für Umwelt- und Arbeitsschutz ist die zuständige Behörde für die Verfolgung und Ahndung von Ordnungswidrigkeiten nach § 7 des Holzhandels-Sicherungs-Gesetzes , soweit das Holzhandels-Sicherungs-Gesetz gemäß Absatz 1 durch das Ministerium für Umwelt- und Verbraucherschutz ausgeführt wird.

§ 2

Diese Verordnung tritt am Tage nach der Verkündung in Kraft.

© juris GmbH

Herausgeber

juris GmbH
Gutenbergstraße 23
Saarbrücken
E-Mail-Kontakt
Telefon
(0681) 5866-0