Saarland.de - Startseite
   Benutzerhinweise    Inhalt    Suche
Ministerium der Justiz
 

810-5

Verordnung
zum Gesetz zur Ausführung des Zweiten Buches Sozialgesetzbuch
und des Bundeskindergeldgesetzes 2013 -
AGSGB II/BKGG-Verordnung 2013 (AGSGB II/BKGG-V 2013)

Vom 23. Oktober 2015

Fundstelle: Amtsblatt 2015, S. 773



Auf Grundlage des § 9 des Gesetzes zur Ausführung des Zweiten Buches Sozialgesetzbuch und des Bundeskindergeldgesetzes (AGSGB II/BKGG) in der Fassung der Bekanntmachung vom 17. Juni 2015 (Amtsbl. S. 538)[1] verordnet das saarländische Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr:

[1]

Vgl. BS-Nr. 810-4.

§ 1

Geltungsbereich

Diese Verordnung gilt für die in § 1 Absatz 1 und § 4 des Gesetzes zur Ausführung des Zweiten Buches Sozialgesetzbuch und des Bundeskindergeldgesetzes genannten saarländischen Landkreise und den Regionalverband Saarbrücken.

§ 2

Bundesbeteiligung an den Leistungen für Unterkunft und Heizung nach § 22 Absatz 1 des Zweiten Buches Sozialgesetzbuch

(1) Die saarländischen Landkreise und der Regionalverband Saarbrücken erhalten jeweils einen Betrag nach § 7 Absatz 1 des Gesetzes zur Ausführung des Zweiten Buches Sozialgesetzbuch und des Bundeskindergeldgesetzes in Form eines Anteils an den jeweils von ihnen für das Jahr 2013 bis zum 31. Dezember 2014 an das saarländische Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr gemeldeten Beträgen nach § 8 Absatz 1 des Gesetzes zur Ausführung des Zweiten Buches Sozialgesetzbuch und des Bundeskindergeldgesetzes . Der Anteil nach Satz 1 entspricht dem in § 46 Absatz 5 des Zweiten Buches Sozialgesetzbuch für das Jahr 2013 für das Saarland enthaltenen Prozentsatz abzüglich 1,2 Prozentpunkten. Die Berechnungsgrundlagen für die Bundesbeteiligung sind der Anlage 1 zu entnehmen.

(2) Bei der Auszahlung der Beträge nach Absatz 1 werden die bisher an die Landkreise und den Regionalverband Saarbrücken für das Jahr 2013 ausgezahlten Bundesbeteiligungen in Höhe von 30,4 Prozent der Ausgaben für die Bedarfe nach § 22 Absatz 1 des Zweiten Buches Sozialgesetzbuch berücksichtigt. Die Überzahlungen werden mit den zukünftig monatlich auszuzahlenden Beträgen nach § 7 Absatz 1 und 2 des Gesetzes zur Ausführung des Zweiten Buches Sozialgesetzbuch und des Bundeskindergeldgesetzes verrechnet.

§ 3

Bundesbeteiligung an den Leistungen für Bildung und Teilhabe nach § 28 des Zweiten Buches Sozialgesetzbuch und § 6b des Bundeskindergeldgesetzes

(1) Im Rahmen der Weiterleitung der Bundesbeteiligung nach § 7 Absatz 2 des Gesetzes zur Ausführung des Zweiten Buches Sozialgesetzbuch und des Bundeskindergeldgesetzes leitet das saarländische Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr einen Gesamtbetrag in Höhe des in § 1 der Bundesbeteiligungs-Festlegungsverordnung 2013 für das Saarland enthaltenen Prozentsatzes von 3,6 zuzüglich 1,2 Prozentpunkten an die saarländischen Landkreise und den Regionalverband Saarbrücken weiter. Der Gesamtbetrag aus Satz 1 wird von der Summe aller von den saarländischen Landkreisen und dem Regionalverband Saarbrücken bis zum 31. Dezember 2014 für das Jahr 2013 an das saarländische Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr gemeldeten Beträge nach § 8 Absatz 1 des Gesetzes zur Ausführung des Zweiten Buches Sozialgesetzbuch und des Bundeskindergeldgesetzes berechnet.

(2) Der nach Absatz 1 Satz 1 weiterzuleitende Gesamtbetrag wird auf die saarländischen Landkreise und den Regionalverband Saarbrücken entsprechend dem jeweiligen Anteil an den bis zum 31. Dezember 2014 für das Jahr 2013 gemeldeten Ausgaben nach § 8 Absatz 2 des Gesetzes zur Ausführung des Zweiten Buches Sozialgesetzbuch und des Bundeskindergeldgesetzes verteilt. Die einzelnen Landkreise und der Regionalverband Saarbrücken erhalten folgende gerundete Anteile:

-

Landkreis Merzig-Wadern

 7,37 Prozent

-

Landkreis Neunkirchen

12,22 Prozent

-

Landkreis Saarlouis

15,98 Prozent

-

Saarpfalz-Kreis

11,28 Prozent

-

Landkreis St. Wendel

 6,81 Prozent

-

Regionalverband Saarbrücken

46,34 Prozent.

Die Berechnungsgrundlagen für die Anteile sind der Anlage 2 zu entnehmen.

(3) Bei der Auszahlung der nach Absatz 2 errechneten Einzelbeträge an die jeweiligen Landkreise und den Regionalverband Saarbrücken werden die bisher für die Leistungen nach § 28 des Zweiten Buches Sozialgesetzbuch und § 6b des Bundeskindergeldgesetzes bereits ausgezahlten Beträge in Höhe von 3,6 Prozent der jeweils gemeldeten Beträge nach § 8 Absatz 1 des Gesetzes zur Ausführung des Zweiten Buches Sozialgesetzbuch und des Bundeskindergeldgesetzes durch Verrechnung berücksichtigt. Überzahlungen werden mit den zukünftig monatlich auszuzahlenden Beträgen nach § 7 Absatz 1 und 2 des Gesetzes zur Ausführung des Zweiten Buches Sozialgesetzbuch und des Bundeskindergeldgesetzes verrechnet. Sich ergebende Nachzahlungen bei der nach § 7 Absatz 2 des Gesetzes zur Ausführung des Zweiten Buches Sozialgesetzbuch und des Bundeskindergeldgesetzes weiterzuleitenden Bundesbeteiligung werden durch das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr zusätzlich an die jeweiligen Landkreise und den Regionalverband Saarbrücken ausgezahlt.

(4) Eine weitergehende nachträgliche Spitzabrechnung wird nicht vorgenommen.

§ 4

Inkrafttreten

Diese Verordnung tritt rückwirkend zum 1. Januar 2013 in Kraft.

Anlagen 1 und 2 [2]

[2]

Siehe Anlagen zu dieser Datei.

Anlage 1

zur AGSGB II/BKGG-Verordnung 2013

Bundesbeteiligung an den Leistungen für Unterkunft und Heizung (KdU) gemäß § 2

 

 

SB

MZG

NK

SLS

SPK

WND

Saarland
gesamt

1

KdU-Ausgaben nach § 22 Absatz 1 SGB II

89.003.466,72 €

8.192.006,04 €

22.991.925,19 €

25.665.578,78 €

15.382.643,30 €

7.603.706,31 €

168.839.326,34 €

2

Bundesbeteiligung an den
KdU nach § 2 Absatz 1 (29,2
%)

25.989.012,28 €

2.392.065,76 €

6.713.642,16 €

7.494.349,00 €

4.491.731,84 €

2.220.282,24 €

49.301.083,28 €

Anlage 2

zur AGSGB II/BKGG-Verordnung 2013

Bundesbeteiligung an den Leistungen für Bildung und Teilhabe (BuT) gemäß § 3

 

 

SB

MZG

NK

SLS

SPK

WND

Saarland
gesamt

1

KdU-Ausgaben

89.003.466,72 €

8.192.006,04 €

22.991.925,19 €

25.665.578,78 €

15.382.643,30 €

7.603.706,31 €

168.839.326,34 €

2

bisher ausgezahlte
Bundesmittel nach § 46 Abs. 5 und 6 SGB II (34 %)

30.261.178,67 €

2.785.282,04 €

7.817.254,55 €

8.726.296,78 €

5.230.098,71 €

2.585.260,13 €

57.405.370,88 €

3

Bundesmittel nach § 2
(siehe Anlage 1)

25.989.012,28 €

2.392.065,76 €

6.713.642,16 €

7.494.349,00 €

4.491.731,84 €

2.220.282,24 €

49.301.083,28 €

4

verbleibende
Bundesmittel (4,8 %) zur
Verteilung nach § 3
(Zeile 2 - Zeile 3)

4.272.166,39 €

393.216,28 €

1.103.612,39 €

1.231.947,78 €

738.366,87 €

364.977,89 €

8.104.287,60 €

5

Ist -Ausgaben BuT

3.254.775,83 €

517.643,96 €

858.694,26 €

1.122.559,93 €

792.201,32 €

478.237,88 €

7.024.113,18 €

6

Endgültiger
Verteilschlüssel in % (Basis
sind Ist-Ausgaben-BuT)

46,34

7,37

12,22

15,98

11,28

6,81

100,00

7

BuT-Bundesmittel
(Sachleistungen und
Verwaltungskosten) nach
Anwendung des
Verteilschlüssels in Zeile 6

3.755.526,87 €

597.286,00 €

990.343,94 €

1.295.065,16 €

914.163,64 €

551.901,99 €

8.104.287,60 €

8

Saldo BuT-Bundesmittel in
Höhe von 4,8% der KdU
und BuT-Bundesmittel
nach Verteilschlüssel aus
Zeile 6
(Zeile 4 - Zeile 7)

516.639,52 €

- 204.069,72 €

113.268,45 €

- 63.117,38 €

- 175.796,77 €

- 186.924,10 €

- 0,00 €

9

Verrechnung / Überzahlung

516.639,52 €

 

113.268,45 €

 

 

 

629.907,97 €

10

Nachzahlung

 

204.069,72 €

 

63.117,38€

175.796,77 €

186.924,10 €

629.907,97 €

© juris GmbH

Herausgeber

juris GmbH
Gutenbergstraße 23
Saarbrücken
E-Mail-Kontakt
Telefon
(0681) 5866-0