Saarland.de - Startseite
   Benutzerhinweise    Inhalt    Suche
Ministerium der Justiz
 

810-3

Verordnung über die Zuständigkeit für das Erstattungsverfahren
bei der unentgeltlichen Beförderung schwer behinderter Menschen im öffentlichen Personenverkehr

Vom 30. November 1993
zuletzt geändert durch das Gesetz vom 18. November 2010 (Amtsbl. I S. 1420)

Fundstelle: Amtsblatt 1994, S. 18



Änderungsdaten

1.

geändert durch Verordnung vom 24. Januar 2006 (Amtsbl. S. 174)

2.

geändert durch Artikel 3 Abs. 32 des Gesetzes vom 18. November 2010 (Amtsbl. I. S. 1420)

Auf Grund des § 150 Abs. 3 des Dritten[1] Buches Sozialgesetzbuch vom 19. Juni 2001 (BGBl. I S. 1046) in Verbindung mit § 5 Abs. 3 des Landesorganisationsgesetzes in der Fassung der Bekanntmachung vom 27. März 1997 (Amtsbl. S. 410) in ihrer jeweils geltenden Fassung verordnet die Landesregierung:

[1]

SGB IX.

§ 1

Zuständige Behörde im Sinne des § 150 Abs. 3 des Dritten Buches Sozialgesetzbuch [1] ist das Landesamt für Soziales.

[1]

SGB IX.

§ 2

Diese Verordnung tritt mit Wirkung vom 1. September 1993 in Kraft. Gleichzeitig tritt die Verordnung über die Zuständigkeit für das Erstattungsverfahren bei der unentgeltlichen Beförderung Schwerbehinderter im öffentlichen Personenverkehr vom 2. Juli 1980 (Amtsbl. S. 718) außer Kraft.

© juris GmbH

Herausgeber

juris GmbH
Gutenbergstraße 23
Saarbrücken
E-Mail-Kontakt
Telefon
(0681) 5866-0