753-1-111

Verordnung
betreffend die vorläufige Anordnung der Anwendung des § 80 Saarländisches Wassergesetz
für die beabsichtigte Festsetzung eines Überschwemmungsgebietes
an der Saar im Bereich der Landeshauptstadt Saarbrücken

Vom 22. Juni 2009

Fundstelle: Amtsblatt 2009, S. 1027

Ausgabe im Zusammenhang

Nichtamtliches Inhaltsverzeichnis

§1 Schutzzweck
§ 2 Geltungsbereich
§ 3Allgemein verbindliche Anordnungen (Verbote, Genehmigungen, Zulassungen)
§ 4 Ordnungswidrigkeiten
§ 5 Inkrafttreten
Anlage





Auf Grund der §§ 31a und 31b Wasserhaushaltsgesetz (WHG) in der Fassung der Bekanntmachung vom 19. August 2002 (BGBl. I. S. 3245), zuletzt geändert durch Artikel 8 des Gesetzes vom 22. Dezember 2008 (BGBl. I 2986)[1] in Verbindung mit den Bestimmungen des Saarländischen Wassergesetzes (SWG) in der Fassung der Bekanntmachung vom 30. Juli 2004 (Amtsbl. S. 1994), zuletzt geändert durch Gesetz vom 11. März 2009 (Amtsbl. S. 676),[1] verordnet das Ministerium für Umwelt als oberste Wasserbehörde:

[1]

WHG neu erlassen durch Art. 1 des Gesetzes vom 31. Juli 2009 (BGBl. I S. 2585)