7123-1

Verordnung über die Zuständigkeiten nach dem Berufsbildungsgesetz und der Handwerksordnung

Vom 16. August 2007
geändert durch die Verordnung vom 27. Oktober 2010 (Amtsbl. I S. 1387)

Fundstelle: Amtsblatt 2007, S. 1733

Geltungsbeginn: 12.11.2010, Geltungsende: 31.12.2020

Ausgabe im Zusammenhang

Änderungen

1.

mehrfach geändert durch Artikel 14 der Verordnung vom 27. Oktober 2010 (Amtsbl. I S. 1387)

Nichtamtliches Inhaltsverzeichnis

§ 1 Zuständige Landesbehörden
§ 2 Eignung der Ausbildungsstätte, fachliche Eignung, Überwachung der Eignung
§ 3 Benennung von Mitgliedern in Berufsbildungsausschüssen
§ 4 Landesausschuss für Berufsbildung
§ 5 Genehmigungsverfahren bei besonderen Berufsbildungsmaßnahmen
§ 6 Erlass von Rechtsverordnungen
§ 7 Ordnungswidrigkeiten
§ 8 Inkrafttreten, Außerkrafttreten





Auf Grund

-

des § 5 Abs. 3 des Landesorganisationsgesetzes in der Fassung der Bekanntmachung vom 27. März 1997 (Amtsbl. S. 410), zuletzt geändert durch Artikel 5 Abs. 14 des Gesetzes vom 6. September 2006 (Amtsbl. S. 1694, 1730)

-

des § 43 der Handwerksordnung in der Fassung der Bekanntmachung vom 24. September 1998 (BGBl. I S. 3074; 2006 I S. 2095), zuletzt geändert durch Artikel 146 des Gesetzes vom 31. Oktober 2006 (BGBl. I S. 2407)

-

des § 7 Abs. 1 , des § 43 Abs. 2 und des § 105 des Berufsbildungsgesetzes vom 23. März 2005 (BGBl. I S. 931), zuletzt geändert durch Artikel 232 der Verordnung vom 31. Oktober 2006 (BGBl. I S. 2407)

-

des § 36 Abs. 2 Satz 1 des Gesetzes über Ordnungswidrigkeiten in der Fassung der Bekanntmachung vom 19. Februar 1987 (BGBl. I S. 602), zuletzt geändert durch Artikel 24 des Gesetzes vom 22. Dezember 2006 (BGBl. I S. 3416)

verordnet die Landesregierung: