223-2-111

Verordnung
- Schulordnung -
über Gymnasien mit bilingualem Zug

Vom 6. Juli 1999
zuletzt geändert durch die Verordnung vom 2. Juli 2012 (Amtsbl. I S. 243).

Fundstelle: Amtsblatt 1999, S. 1068

Geltungsbeginn: 1.8.2012, Geltungsende: 31.12.2020

Ausgabe im Zusammenhang

Änderungsdaten

1.

geändert durch Art. 10 der Verordnung vom 21. November 2000 (Amtsbl. S. 2035)

2.

geändert durch Verordnung vom 27. Juni 2001 (Amtsbl. S. 1271)

3.

geändert durch Art. 13 der Verordnung vom 15. Juli 2002 (Amtsbl. 1493)

4.

geändert durch Art. 5 der Verordnung vom 28. Juli 2004 (Amtsbl. S. 1634)

5.

geändert durch die Verordnung vom 28. Juli 2006 (Amtsbl. S. 1439)

6.

geändert durch Art. 9 der Verordnung vom 09. August 2007 (Amtsbl. S. 1650)

7.

geändert durch § 1 der Verordnung vom 29. Juli 2010 (Amtsbl. I S. 1292)

8.

geändert durch Artikel 2 der Verordnung vom 02. Juli 2012 (Amtsbl. I S. 243)

Nichtamtliches Inhaltsverzeichnis

§ 1 Zielsetzung
§ 2 Stundentafeln für die Klassenstufen 5 bis 10
§ 3 Lehrkräfte
§ 4 Lehrpläne
§ 5 Beauftragter für den bilingualen Unterricht
§ 6 Einrichtung bilingualer Züge, Zulassung, Klassenbildung
§ 7 Teilnahme des Schülers
§ 8 Intensivlernphase
§ 9 Leistungsbewertung
§ 10 Zeugnisse
§ 11 Regelungen für die Sekundarstufe II
§ 12 Regelungen für das Abitur
§ 13 Inkrafttreten, Außerkrafttreten
Anlage 1.1 Stundentafel der Klassenstufen 5 bis 10 des Gymnasiums mit bilingualem Zug
Anlage 1.2 Stundentafel der Klassenstufen 7 bis 10 des Gymnasiums mit bilingualem Zug
Anlage 2.1
Anlage 2.2
Anlage 3.1
Anlage 3.2
Anlage 3.3
Anlage 3.4





Auf Grund des § 33 Abs. 1 und 2 sowie des § 3a Abs. 6 des Gesetzes zur Ordnung des Schulwesens im Saarland (Schulordnungsgesetz: SchoG) in der Fassung der Bekanntmachung vom 21. August 1996 (Amtsbl. S. 846, ber. 1997 S. 147), geändert durch das Gesetz vom 27. November 1996 (Amtsbl. S. 1313), verordnet das Ministerium für Bildung, Kultur und Wissenschaft: