8055-10

Verordnung über Zuständigkeiten auf dem Gebiet des Chemikalienrechts
(Chemikalien- Zuständigkeitsverordnung - ChemZVO)

Vom 23. Dezember 2014
geändert durch die Verordnung vom 19. Dezember 2018 (Amtsbl. I 2019 S. 18).

Fundstelle: Amtsblatt 2015, S. 118

Ausgabe im Zusammenhang

Änderungen

1.

§§ 1, 5 und 6 geändert durch Verordnung vom 19.12.2019 (Amtsbl. I 2019 S. 18)

Nichtamtliches Inhaltsverzeichnis

§ 1 Anwendungsbereich
§ 2 Landesamt für Umwelt- und Arbeitsschutz
§ 3 Bergamt Saarbrücken
§ 4 Oberbergamt des Saarlandes
§ 5 Universitätsklinikum des Saarlandes
§ 6 Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz
§ 7 Landesamt für Verbraucherschutz
§ 8 Inkrafttreten, Außerkrafttreten





Aufgrund des § 5 Absatz 3 des Landesorganisationsgesetzes in der Fassung der Bekanntmachung vom 27. März 1997 (Amtsbl. S. 410), zuletzt geändert durch Gesetz vom 18. November 2010 (Amtsbl. I S. 1420),[1] sowie des § 36 Absatz 2 Satz 1 des Gesetzes über Ordnungswidrigkeiten in der Fassung der Bekanntmachung vom 19. Februar 1987 (BGBl. I S. 602), zuletzt geändert durch Artikel 18 des Gesetzes vom 10. Oktober 2013 (BGBl. I S. 3786), verordnet die Landesregierung zur Ausführung des Chemikaliengesetzes in der Fassung der Bekanntmachung vom 28. August 2013 (BGBl. I S. 3498, 3991), der darauf beruhenden Rechtsvorschriften des Bundes und von Verordnungen der Europäischen Union, die das Chemikalienrecht betreffen:

[1]

LOG vgl. BS-Nr. 200-2.