750-23

Verordnung zur Regelung von Zuständigkeiten nach der Bergverordnung
über die allgemeine Zulassung schlagwettergeschützter und explosionsgeschützter elektrischer Betriebsmittel
(Elektrozulassungs-Bergverordnung - ElZulBergV)

Vom 24. Februar 1984
geändert durch die Verordnung vom 24. Februar 1994 (Amtsbl. S. 607) iVm der Anlage zum Gesetz vom 26. Januar 1994 (Amtsbl. S. 509).

Fundstelle: Amtsblatt 1984, S. 318

Ausgabe im Zusammenhang

Änderungsdaten

1.

geändert durch Verordnung vom 24. Februar 1994 (Amtsbl. S. 607) iVm der Anlage Nr. 736 zum Gesetz Nr. 1327 vom 26. Januar 1994 (Amtsbl. S. 509)

Nichtamtliches Inhaltsverzeichnis

§ 1
§ 2





Auf Grund des § 142 des Bundesberggesetzes (BBergG) vom 13. August 1980 (BGBl. I S. 1310) [1] in Verbindung mit § 5 Abs. 3 des Landesorganisationsgesetzes (LOG) vom 2. Juli 1969 (Amtsbl. S. 445), zuletzt geändert durch Gesetz vom 31. Januar 1979 (Amtsbl. S. 147), und des § 3 der Verordnung über die Zuständigkeiten nach dem Bundesberggesetz vom 17. Februar 1982 (Amtsbl. S. 198) verordnet der Minister für Wirtschaft:*

[1]

BBergG zuletzt geändert durch Art. 1 Abs. 1 Nr. 3 der Verordnung vom 5. April 2002 (BGBl. I S. 1250).

*

Nunmehr: Ministerium für Wirtschaft und Wissenschaft gem. der Bekanntmachung der Geschäftsbereiche der obersten Landesbehörden (BS-Nr. 1101-5).