7123-16

Verordnung
über die berufliche Fortbildungsprüfung zum anerkannten Abschluss
Geprüfte Fachkraft zur Arbeits- und Berufsförderung

Vom 15. Oktober 2018

Fundstelle: Amtsblatt 2018, S. 724

Ausgabe im Zusammenhang

Nichtamtliches Inhaltsverzeichnis

Abschnitt 1:
Prüfungsausschüsse

§ 1 Errichtung von Prüfungsausschüssen
§ 2 Geschäftsführung
§ 3 Befangenheit
§ 4 Verschwiegenheit

Abschnitt 2:
Vorbereitung der Fortbildungsprüfung

§ 5 Prüfungstermine
§ 6 Zulassung zur Prüfung
§ 7 Anmeldung zur Prüfung
§ 8 Entscheidung über die Zulassung
§ 9 Prüfung von Menschen mit Behinderung
§ 10 Prüfungsgebühr

Abschnitt 3:
Durchführung der Fortbildungsprüfung

§ 11 Anforderungen und Gliederung der Prüfung sowie
Anrechnung anderer Prüfungsleistungen
§ 12 Prüfungsaufgaben
§ 13 Ausschluss der Öffentlichkeit
§ 14 Leitung, Aufsicht und Niederschrift
§ 15 Ausweispflicht und Belehrung
§ 16 Täuschungshandlungen und Ordnungsverstöße
§ 17 Rücktritt, Nichtteilnahme

Abschnitt 4:
Bewertung, Feststellung und
Beurkundung des Prüfungsergebnisses

§ 18 Bewertung der Prüfungsleistung
§ 19 Feststellung des Prüfungsergebnisses
§ 20 Prüfungszeugnis
§ 21 Nicht bestandene Prüfung

Abschnitt 5:
Wiederholungsprüfung

§ 22 Wiederholungsprüfung

Abschnitt 6:
Schlussbestimmungen

§ 23 Rechtsbehelfe
§ 24 Prüfungsunterlagen
§ 25 Inkrafttreten/Außerkrafttreten





Aufgrund der §§ 47 und 56 Absatz 1 des Berufsbildungsgesetzes vom 23. März 2005 (BGBl. I S. 931), zuletzt geändert durch Artikel 14 des Gesetzes vom 17. Juli 2017 (BGBl. I S. 2581), erlässt das Ministerium für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie auf der Grundlage der Verordnung über die Prüfung zum anerkannten Fortbildungsabschluss Geprüfte Fachkraft zur Arbeits- und Berufsförderung (Arbeits- und Berufsförderungsfortbildungsprüfungsverordnung) vom 13. Dezember 2016 (BGBl. I S. 2909) folgende vom Berufsbildungsausschuss beschlossene Verordnung: