Anhang II 37

Grundvereinbarung
zwischen dem Bund und den Ländern
über die Gewährung von Finanzhilfen des Bundes an die Länder nach Artikel 104a Abs. 4 des Grundgesetzes

Vom 19. September 1986 [1]

[1] MinBlFin S.238

Fundstelle: Amtsblatt 1986, S. 238

Ausgabe im Zusammenhang

Nichtamtliches Inhaltsverzeichnis

Präambel
Artikel 1 Inhalt der Verwaltungsvereinbarungen
Artikel 2 Verteilung der Finanzhilfen des Bundes
Artikel 3 Fördervoraussetzungen
Artikel 4 Verfahren
Artikel 5 Finanzierungsanteile
Artikel 6 Haushaltsrechtliche Durchführung
Artikel 7 Abschluss der Verwaltungsvereinbarungen
Artikel 8 Form der Verwaltungsvereinbarungen
Artikel 9 Rückforderung von Mitteln
Artikel 10 Geltungsbereich
Protokollnotizen





Die Bundesrepublik Deutschland

vertreten durch den Bundesminister der Finanzen

und das Land Baden-Württemberg, vertreten durch den Finanzminister,

der Freistaat Bayern, vertreten durch den Staatsminister der Finanzen,

das Land Berlin, vertreten durch den Senator für Finanzen,

die Freie Hansestadt Bremen, vertreten durch den Senator für Finanzen,

die Freie und Hansestadt Hamburg, vertreten durch den Senat,

das Land Hessen, vertreten durch den Ministerpräsidenten, dieser vertreten durch den Hessischen Minister der Finanzen,

das Land Niedersachsen, vertreten durch die Ministerin der Finanzen,

das Land Nordrhein-Westfalen, vertreten durch den Finanzminister,

das Land Rheinland-Pfalz, vertreten durch den Ministerpräsidenten, dieser vertreten durch den Minister der Finanzen,

das Saarland, vertreten durch den Minister der Finanzen,

das Land Schleswig-Holstein, vertreten durch den Minister der Finanzen [2]

schließen folgende Vereinbarung:

[2]

Der Grundvereinbarung sind nachHerstellung der deutschen Einheit die neuen Länder - Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen - beigetreten.