2161-1

Verordnung
über Zuständigkeiten nach dem Jugendschutzgesetz

Vom 31. August 2007
zuletzt geändert durch die Verordnung vom 27. Oktober 2010 (Amtsbl. I S. 1387)

Fundstelle: Amtsblatt 2007, S. 1918

Geltungsbeginn: 12.11.2010, Geltungsende: 31.12.2020

Ausgabe im Zusammenhang

Änderungen

1.

geändert durch Gesetz vom 21. November 2007 (Amtsbl. S. 2393)

2.

§§ 1 und 3 geändert durch Artikel 9 der Verordnung vom 27. Oktober 2010 (Amtsbl. I S. 1387)

Nichtamtliches Inhaltsverzeichnis

§ 1 Zuständige Behörden
§ 2 Zuständige Behörden für Ordnungswidrigkeiten
§ 3 Inkrafttreten, Außerkrafttreten





Aufgrund des § 5 Abs. 3 des Landesorganisationsgesetzes in der Fassung der Bekanntmachung vom 27. März 1997 (Amtsbl. S. 410), zuletzt geändert durch Gesetz vom 6. September 2006 (Amtsbl. S. 1694, 1730) [1] und des § 36 Abs. 2 Satz 1 des Gesetzes über Ordnungswidrigkeiten in der Fassung der Bekanntmachung vom 19. Februar 1987 (BGBl. I S. 602), zuletzt geändert durch Artikel 2 des Gesetzes vom 7. August 2007 (BGBl. I S. 1786), verordnet die Landesregierung zur Ausführung des Jugendschutzgesetzes vom 23. Juli 2002 (BGBl. I S. 2730), in der Fassung der Bekanntmachung vom 13. Oktober 2004 (BGBl. I S. 2600), zuletzt geändert durch Artikel 3 des Gesetzes vom 20. Juli 2007 (BGBl. I S. 1595).

[1]

LOG vgl. BS-Nr. 2002-2.