2120-1-8

Verordnung über die Teilnahme
an Früherkennungsuntersuchungen für Kinder

Vom 12. April 2007
zuletzt geändert durch die Verordnung vom 24. November 2015 (Amtsbl. I S. 894).

Fundstelle: Amtsblatt 2007, S. 910

Ausgabe im Zusammenhang

Änderungen

1.

§ 5 geändert durch VO v. 15. Dezember 2009 (Amtsbl. I S. 1829)

2.

§ 10 geändert durch VO v. 02. Dezember 2010 (Amtsbl. I S. 2604)

3.

§ 10 geändert durch Artikel 11 der Verordnung vom 24.11.2015 (Amtsbl. I S. 894)

Nichtamtliches Inhaltsverzeichnis

§ 1 Einrichtung des Zentrums für Kindervorsorge
§ 2 Verfahren der Datenmeldungen
§ 3 Übermittlung der Meldedaten durch die Meldebehörden
§ 4 Einladung zur Teilnahme an den Früherkennungsuntersuchungen
§ 5 Meldungen über die Teilnahme an den Früherkennungsuntersuchungen durch Ärztinnen/Ärzte und Hebammen/Entbindungspfleger
§ 6 Datenabgleich und Einladungswesen
§ 7 Meldung an das Gesundheitsamt
§ 8 Andienung des Angebots durch das Gesundheitsamt
§ 9 Meldung an das Jugendamt
§ 10 Inkrafttreten





Aufgrund des § 8a Abs. 8 des Gesundheitsdienstgesetzes, der durch Artikel 1 Nr. 4 des Gesetzes vom 7. Februar 2007 (Amtsbl. S. 742) [1] eingefügt worden ist, verordnet das Ministerium für Justiz, Gesundheit und Soziales:

[1]

ÖGDG vgl. BS-Nr. 2120-1