922-3

Gesetz Nr. 1908 über den Öffentlichen Personennahverkehr im Saarland
(ÖPNVG)

Vom 30. November 2016
geändert durch das Gesetz vom 13. Februar 2019 (Amtsbl. I S. 324)

Fundstelle: Amtsblatt 2016, S. 1143

Ausgabe im Zusammenhang

Änderungen

1.

§ 10 geändert durch Artikel 9 des Gesetzes vom 13.02.2019 (Amtsbl. I S. 324)[1]

Dieses Gesetz dient der Umsetzung der Richtlinie 2011/92/EU des Europäischen Parlaments und des Rates vom 13. Dezember 2011 über die Umweltverträglichkeitsprüfung bei bestimmten öffentlichen und privaten Projekten in der Fassung der Richtlinie 2014/52/EU (ABl. L 124 vom 25.4.2014, S. 1), der Richtlinie 2001/42/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. Juni 2001 über die Prüfung der Umweltauswirkungen bestimmter Pläne und Programme (ABl. L 197 vom 21.7.2001, S. 30).

Nichtamtliches Inhaltsverzeichnis

Erster Teil
Allgemeine Regelungen

§ 1 Anwendungsbereich
§ 2 Begriffsbestimmungen
§ 3 Ziele
§ 4 Allgemeine Anforderungen

Zweiter Teil
Zuständigkeiten und Aufgabenwahrnehmung

§ 5 Aufgabenträger
§ 6 Verbund der Aufgabenträger
§ 7 Verbund der Verkehrsunternehmen
§ 8 Zusammenarbeit
§ 9 Vergabe öffentlicher Dienstleistungsaufträge

Dritter Teil
Verkehrsplanung

§ 10 Verkehrsentwicklungsplan Saarland
§ 11 Nahverkehrsplan

Vierter Teil
Finanzierung

§ 12 Finanzierungsgrundsätze
§ 13 Finanzhilfen
§ 14 Ausbildungsverkehr
§ 15 ÖPNV-Pauschale

Fünfter Teil
Schlussbestimmungen

§ 16 Ersetzung von Bundesrecht
§ 17 Ermächtigungen
§ 18 Inkrafttreten, Außerkrafttreten