2013-1-23

Verordnung über den Erlass eines Besonderen
Gebührenverzeichnisses für die zuständige Behörde zur Durchführung von Aufgaben
nach dem saarländischen Ausführungsgesetz zum Prostituiertenschutzgesetz

Vom 1. April 2019

Fundstelle: Amtsblatt 2019, S. 318

Ausgabe im Zusammenhang

Nichtamtliches Inhaltsverzeichnis

§ 1 Gebührenerhebungspflicht
§ 2 Inkrafttreten, Außerkrafttreten
Anlage Besonderes Gebührenverzeichnis für
Amtshandlungen der für die Durchführung
von Aufgaben nach dem saarländischen
Ausführungsgesetz zum Prostituiertenschutzgesetz
zuständigen Behörde des Saarlandes





Aufgrund des § 5 Abs. 2 des Gesetzes über die Erhebung von Verwaltungs- und Benutzungsgebühren im Saarland (SaarlGebG) vom 24. Juni 1964 (Amtsbl. S. 629), zuletzt geändert durch das Gesetz vom 15. Februar 2006 (Amtsbl. S. 474, 530),[1] in Verbindung mit der Richtlinie 2006/123/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 12. Dezember 2006 über Dienstleistungen im Binnenmarkt (Amtsbl. L 376 vom 27. Dezember 2006, S. 36) verordnet das Ministerium für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie im Einvernehmen mit dem Ministerium für Finanzen und Europa:

[1]

SaarlGebG vgl. BS-Nr. 2013-1.