2030-34

Verordnung über die Ausbildung und Prüfung der Beamtinnen und Beamten des gehobenen Justizdienstes
- Rechtspflegerausbildungsordnung (RpflAO)

Vom 2. August 2011
geändert durch die Verordnung vom 23. April 2018 (Amtsbl. I S. 249)

Fundstelle: Amtsblatt 2011, S. 266

Ausgabe im Zusammenhang

Änderungsdaten

1.

§ 17 geändert durch Art. 2 der Verordnung vom 23. April 2018 (Amtsbl. I S. 249)

Nichtamtliches Inhaltsverzeichnis

Abschnitt 1
Allgemeines

§ 1 Ziel der Ausbildung
§ 2 Einstellungs- und Ausbildungsbehörden
§ 3 Zulassung zum Vorbereitungsdienst, Auswahl und Einstellung der Bewerber

Abschnitt 2
Ausbildung

§ 4 Dauer und Gliederung des Vorbereitungsdienstes
§ 5 Studium
§ 6 Studienpraxis
§ 7 Leitung der Ausbildung
§ 8 Aufsicht
§ 9 Urlaub, Krankheit
§ 10 Zeugnisse
§ 11 Beendigung des Beamtenverhältnisses, Entlassung

Abschnitt 3
Prüfungsverfahren

§ 12 Prüfung
§ 13 Ergänzungsvorbereitungsdienst
§ 14 Einsicht in die Prüfungsakten

Abschnitt 4
Aufstiegsbeamtinnen und Aufstiegsbeamte

§ 15 Aufstiegsbeamtinnen und Aufstiegsbeamte

Abschnitt 5
Übergangs- und Schlussbestimmungen

§ 16 Übergangsvorschrift
§ 17 Inkrafttreten, Außerkrafttreten
Anlage





Aufgrund des § 2 Absatz 6 des Rechtspflegergesetzes vom 5. November 1969 (BGBl. I S. 2065), zuletzt geändert durch Artikel 2 des Gesetzes vom 23. Mai 2011 (BGBl. I S. 898), des § 9 Absatz 2 des Saarländischen Beamtengesetzes vom 11. März 2009 (Amtsbl. S. 514), zuletzt geändert durch Artikel 3 des Gesetzes vom 8. Dezember 2010 (Amtsbl. I S. 1522), und des § 14 der Verordnung über die Laufbahnen der Beamten im Saarland in der Fassung der Bekanntmachung vom 21. Februar 1978 (Amtsbl. S. 233), zuletzt geändert durch Artikel 3 Absatz 35 des Gesetzes vom 18. November 2010 (Amtsbl. I S. 1420), verordnet das Ministerium der Justiz im Einvernehmen mit dem Ministerium für Inneres und Europaangelegenheiten: