223-2-14

Zeugnis- und Versetzungsordnung - Schulordnung - für die Realschulen im Saarland
(ZVO-RS)

Vom 29. Juni 1979
zuletzt geändert durch die Verordnung vom 12. Juli 2000 (Amtsbl. S. 1113).

Fundstelle: Amtsblatt 1979, S. 902

Ausgabe im Zusammenhang

Änderungsdaten

1.

geändert durch Art. 3 der Verordnung vom 12. Dezember 1984 (Amtsbl. S. 1332)

2.

geändert durch  Verordnung vom 07. Mai 1986 (Amtsbl. S. 433)

3.

geändert durch Verordnung vom 23. Dezember 1986 (Amtsbl. 1987 S. 25)

4.

geändert durch  Art. 1 der Verordnung vom 09. Februar 1988 (Amtsbl. S. 113)

5.

geändert durch Art. 3 der Verordnung vom 14. Dezember 1988 (Amtsbl. S. 1329)

6.

geändert durch Art. 1 der Verordnung vom 07. November 1990 (Amtsbl. S. 1359)

7.

geändert durch Verordnung vom 10. März 1993 (Amtsbl. S. 191)

8.

geändert durch Anlage Nr. 601 zum Gesetz Nr. 1327 vom 26. Januar 1994 (Amtsbl. S. 509)

9.

geändert durch Art. 1 der Verordnung vom 11. November 1996 (Amtsbl. S. 1274)

10.

geändert durch Art. 2 der Verordnung vom 01. November 1997 (Amtsbl. S. 1110)

11.

geändert durch Art. 7 der Verordnung vom 19. April 2000 (Amtsbl. S. 726)

12.

geändert durch Art. 3 der Verordnung vom 12. Juli 2000 (Amtsbl. S. 1113)

Nichtamtliches Inhaltsverzeichnis

Erster Abschnitt
Geltungsbereich

§ 1

Zweiter Abschnitt
Zeugnisse

§ 2 Begriff des Zeugnisses
§ 3 Arten und Inhalte der Zeugnisse
§ 4 Zeugnisausgabe und Übermittlung der Zeugnisse an die Erziehungsberechtigten
§ 5 Leistungsbeurteilung
§ 6 Festsetzung von Zeugnisnoten
§ 7 Bewertung von Verhalten und Mitarbeit
§ 8 Zeugnisausstellung

Dritter Abschnitt
Versetzungen, Schulabschluss

§ 9 Allgemeine Grundsätze zur Versetzung
§ 10 Besondere Grundsätze zur Versetzung
§ 11 Berücksichtigung besonderer Umstände
§ 12 Nichtversetzung, Nichterreichen des mittleren Bildungsabschlusses
§ 13 Benachrichtigung der Erziehungsberechtigten bei gefährdeter Versetzung oder bei gefährdetem Schulabschluss
§ 14 Verfahren in der Orientierungsphase
§ 14a Besondere Bestimmungen für ehemalige Schüler eines Gymnasiums
§ 14b Gleichstellung des Abgangszeugnisses nach dem Besuch der Klassenstufe 9 mit dem Abschlusszeugnis der Hauptschule
§ 14c Gleichstellung des Abgangszeugnisses nach dem Besuch der Klassenstufe 8 mit einem dem erfolgreichen Besuch der Klassenstufe 8 der Hauptschule entsprechenden Bildungsstand

Vierter Abschnitt
Überspringen, Zurücktreten

§ 15 Überspringen einer Klassenstufe
§ 16 Freiwilliges Zurücktreten

Fünfter Abschnitt
Abstimmungsverfahren der Klassenkonferenz

§ 17

Sechster Abschnitt
In-Kraft-Treten

§ 18
Anlagen 1 bis 8





Auf Grund des § 33 Abs. 1 und 2 Nr. 4 und 5 [3] des Gesetzes Nr. 812 zur Ordnung des Schulwesens im Saarland (Schulordnungsgesetz: SchoG) vom 5. Mai 1965 (Amtsbl. S. 385) in der Fassung der Bekanntmachung vom 2. August 1974 (Amtsbl. S. 697), geändert durch Artikel I des Gesetzes Nr. 1079 zur Änderung des Schulordnungsgesetzes und des Schulpflichtgesetzes vom 21. Juni 1978 (Amtsbl. S. 674) und durch Artikel 3 des Gesetzes Nr. 1081 zur Änderung kommunal-rechtlicher Vorschriften vom 12. Juli 1978 (Amtsbl. S. 690) wird verordnet:

[1]

Nach der Schulreform: Zeugnis über den Hauptschulabschluss.

[2]

Auslaufende Schulform; jetzt Klassenstufe einer Pflichtschule der Sekundarstufe I.

[3]

Jetzt Absatz 2 Nrn. 6 und 7 SchoG.