223-3-1

Verordnung zur Ausführung des Schulpflichtgesetzes
(VO-Schulpflichtgesetz)

Vom 23. Juni 2004
zuletzt geändert durch die Verordnung vom 3. August 2015 (Amtsbl. I S. 540)

Fundstelle: Amtsblatt 2004, S. 1382

Ausgabe im Zusammenhang

Änderungsdaten:

1.

geändert durch Art. 3 des Gesetzes Nr. 1650 vom 18. Juni 2008 (Amtsbl. S. 1258)

2.

geändert durch Artikel 15 der Verordnung vom 06. August 2009 (Amtsbl. S. 1389)

3.

§ 2 geändert durch Artikel 4 des Gesetzes vom 15. Juni 2011 (Amtsbl. I S. 230)

4.

§§ 3, 6, 7 und 11 geändert durch Artikel 4 der Verordnung vom 01. August 2012 (Amtsbl. I S. 268)

5.

mehrfach geändert durch Artikel 13 der Verordnung vom 04.08.2014 (Amtsbl. I S. 343)

6.

§§ 2, 7, 9 und 11 geändert durch Art. 4 der Verordnung vom 3. August 2015 (Amtsbl. I S. 540)

Nichtamtliches Inhaltsverzeichnis

§ 1 Geltungsbereich
§ 2 Vorzeitige Einschulung, Verlängerung der allgemeinen Vollzeitschulpflicht, Anrechnung
§ 3 Erfüllung der allgemeinen Vollzeitschulpflicht
§ 4 Erfüllung der Berufsschulpflicht
§ 5 Entfallen der Berufsschulpflicht
§ 6(aufgehoben)
§ 7 Umschulung in die Förderschule Lernen
§ 8 Verfahren in sonstigen Fällen
§ 9 Vorläufige Zuweisung, Wegfall des sonderpädagogischen Förderungsbedarfs
§ 10 Behinderte Berufsschulpflichtige
§ 11 Inkrafttreten, Außerkrafttreten, Übergangsregelung





Aufgrund des § 19 des Gesetzes über die Schulpflicht im Saarland (Schulpflichtgesetz) in der Fassung der Bekanntmachung vom 21. August 1996 (Amtsbl. S. 864; 1997, S. 147), zuletzt geändert durch das Gesetz vom 31. März 2004 (Amtsbl. S. 1037), verordnet das Ministerium für Bildung, Kultur und Wissenschaft: