7102-4

Verordnung über die Zuständigkeiten nach
der Verordnung (EU) Nr. 1007/2011 und dem Textilkennzeichnungsgesetz
(Textilkennzeichnungszuständigkeitsverordnung - TextilkennzZVO)

Vom 20. Februar 2019

Fundstelle: Amtsblatt 2019, S. 296

Ausgabe im Zusammenhang

Nichtamtliches Inhaltsverzeichnis

§ 1 Zuständige Behörde
§ 2 Inkrafttreten, Außerkrafttreten





Aufgrund des § 5 Absatz 3 des Landesorganisationsgesetzes in der Fassung der Bekanntmachung vom 27. März 1997 (Amtsbl. S. 410), zuletzt geändert durch das Gesetz vom 13. Juni 2018 (Amtsbl. I S. 358), sowie des § 36 Absatz 2 Satz 1 des Gesetzes über Ordnungswidrigkeiten in der Fassung der Bekanntmachung vom 19. Februar 1987 (BGBl. I S. 602), zuletzt geändert durch Artikel 5 des Gesetzes vom 27. August 2017 (BGBl. I S. 3295), verordnet die Landesregierung zur Ausführung der Verordnung (EU) Nr. 1007/2011 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. September 2011 über die Bezeichnungen von Textilfasern und die damit zusammenhängende Etikettierung und Kennzeichnung der Faserzusammensetzung von Textilerzeugnissen und zur Aufhebung der Richtlinie 73/44/EWG des Rates und der Richtlinien 96/73/EG und 2008/121/EG des Europäischen Parlaments und des Rates (ABl. L 272 vom 18.10.2011, S. 1) sowie des Textilkennzeichnungsgesetzes vom 15. Februar 2016 (BGBl. I S. 198):