2128-21-1

Verordnung
über Sachverständige und Untersuchungsstellen
für den Bodenschutz und die Altlastenbehandlung
im Saarland (VSU Boden und Altlasten)

Vom 2. Dezember 2002
zuletzt geändert durch die Verordnung vom 1. Juni 2017 (Amtsbl. I S. 548).

Fundstelle: Amtsblatt 2002, S. 2508

Ausgabe im Zusammenhang

Änderungsdaten

1.

geändert durch Verordnung vom 24.01.2006 (Amtsbl. S. 174)

2.

geändert durch Verordnung vom 21.10.2009 (Amtsbl. S. 1738)

3.

§ 18 geändert durch Artikel 11 der Verordnung vom 08.12. 2015 (Amtsbl. I S. 2219)

4.

mehrfach geändert durch Verordnung vom 01.06.2017 (Amtsbl. I S. 548)

Nichtamtliches Inhaltsverzeichnis

Teil 1
Allgemeine Vorschriften

§ 1 Anwendungsbereich
§ 2 Zulassung, Anerkennung
§ 3 Bekanntgabe

Teil 2
Besondere Vorschriften für Sachverständige

§ 4 Allgemeine Pflichten
§ 5 Fortbildung
§ 6 Sachgebiete
§ 7 Voraussetzungen der Zulassung
§ 8 Zulassungsverfahren
§ 9 Erlöschen der Zulassung
§ 10 Widerruf der Zulassung

Teil 3
Besondere Vorschriften für Untersuchungsstellen

§ 11 Allgemeine Pflichten
§ 12 Analytische Qualitätssicherung
§ 13 Untersuchungsbereiche
§ 14 Voraussetzungen der Zulassung
§ 15 Zulassungsverfahren
§ 16 Erlöschen der Zulassung
§ 17 Widerruf der Zulassung

Teil 4
Schlussvorschriften

§ 18 Inkrafttreten
Anlage 1 Anforderungen an die Sachkunde und gerätetechnische Ausstattung von Sachverständigen im Bereich Boden und Altlasten

Teil A
Allgemeine Anforderungen

I. Vor- und Fortbildung

II. Allgemeine fachliche Kenntnisse

III. Allgemeine rechtliche Kenntnisse

Teil B
Sachgebietsspezifische Anforderungen

I. Sachgebiet „Flächenhafte und standortbezogene Erfassung/Historische Erkundung“

II.Sachgebiet „Gefährdungsabschätzung für den Wirkungspfad Boden-Gewässer“

III. Sachgebiet „Gefährdungsabschätzung für den Wirkungspfad Boden-Pflanze/Vorsorge zur Begrenzung von Stoffeinträgen in den Boden und beim Auf- und Einbringen von Materialien“

IV. Sachgebiet „Gefährdungsabschätzung für den Wirkungspfad Boden-Mensch“

V. Sachgebiet „Sanierung“

VI. Sachgebiet „Gefahrenermittlung, -beurteilung und -abwehr von schädlichen Bodenveränderungen auf Grund von Bodenerosion durch Wasser“

Anlage 2 Anforderungen an die Kompetenz von Untersuchungsstellen im Bereich Boden und Altlasten

Teil A
Verfahren zur Ermittlung und Kontrolle
der fachlichen Kompetenz

Teil B
Untersuchungsbereiche

Anhang 1

Anhang 2

Anhang 3






Aufgrund des § 18 Satz 2 des Bundes-Bodenschutzgesetzes vom 17. März 1998 (BGBl. I S. 502), zuletzt geändert durch Artikel 101 der Verordnung vom 31. August 2015 (BGBl. I S. 1474) in Verbindung mit § 6 des Saarländischen Bodenschutzgesetzes vom 20. März 2002 (Amtsbl. S. 990), zuletzt geändert durch das Gesetz vom 21. November 2007 (Amtsbl. S. 2393), verordnet das Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz: