2030-15

Verordnung über die Ausbildung und Prüfung der Beamtinnen und Beamten
der Laufbahn des gehobenen Dienstes, Fachrichtung Allgemeiner Verwaltungsdienst
(APO g.D. AVD)

Vom 29. August 2016

Fundstelle: Amtsblatt 2016, S. 812

Ausgabe im Zusammenhang

Nichtamtliches Inhaltsverzeichnis

Abschnitt I
Allgemeine Vorschriften

§ 1 Geltungsbereich
§ 2 Ziel der Ausbildung
§ 3 Ausbildungsbehörden, Ausbildungsstellen
§ 4 Zulassungsvoraussetzungen
§ 5 Ausschreibung
§ 6 Bewerbungsgesuch
§ 7 Einstellung
§ 8 Rechtsverhältnis
§ 9 Entlassung

Abschnitt II
Vorbereitungsdienst

§ 10 Dauer
§ 11 Gang der Ausbildung
§ 12 Grundsätze für das berufspraktische Studium
§ 13 Fremdpraktikum
§ 14 Leistungsnachweise
§ 15 Auslandspraktikum
§ 16 Beschäftigungsnachweis
§ 17 Ausbildungsbericht
§ 18 Grundsätze für das fachwissenschaftliche Studium
§ 19 Studienziele und Leistungsnachweise während des fachwissenschaftlichen Studiums
§ 20 Voraussetzungen für das Erreichen der Studienziele
§ 21 Täuschung, ordnungswidriges Verhalten in der Ausbildung

Abschnitt III
Aufstiegsbeamtinnen und Aufstiegsbeamte

§ 22 Zulassung zum Aufstieg
§ 23 Einführungszeit
§ 24 Aufstiegsprüfung

Abschnitt IV
Laufbahnprüfung

§ 25 Allgemeines
§ 26 Prüfungsausschuss
§ 27 Meldung und Zulassung zur Prüfung
§ 28 Prüfung
§ 29 Diplomarbeit
§ 30 Prüfungsarbeiten
§ 31 Durchführung der schriftlichen Prüfung
§ 32 Bewertung der Prüfungsarbeiten
§ 33 Ergebnis der schriftlichen Prüfung
§ 34 Mündliche Prüfung
§ 35 Bewertung der mündlichen Prüfung
§ 36 Noten und Punktzahlen
§ 37 Ergebnis der gesamten Prüfung
§ 38 Zeugnis
§ 39 Beurkundung des Prüfungshergangs
§ 40 Nichtteilnahme an der Prüfung oder an einzelnen Prüfungsteilen
§ 41 Täuschung, ordnungswidriges Verhalten
§ 42 Wiederholung der Prüfung
§ 43 Rechtsverhältnis nach der Prüfung

Abschnitt V
Übergangs- und Schlussbestimmungen

§ 44 Übergangsbestimmung
§ 45 Inkrafttreten, Außerkrafttreten





Auf Grund des § 9 Absatz 2 des Saarländischen Beamtengesetzes vom 11. März 2009 (Amtsbl. S. 514), zuletzt geändert durch Gesetz vom 17. Juni 2015 (Amtsbl. I S. 455),[1] und des § 11 Absatz 1 der Saarländischen Laufbahnverordnung vom 27. September 2011 (Amtsbl. I S. 312), geändert durch Artikel 6 der Verordnung vom 14. Januar 2015 (Amtsbl. I S. 134),[2] verordnen die Ministerpräsidentin, das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr, das Ministerium für Finanzen und Europa, das Ministerium für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie, das Ministerium der Justiz, das Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz, das Ministerium für Bildung und Kultur, jeweils im Einvernehmen mit dem Ministerium für Inneres und Sport, sowie das Ministerium für Inneres und Sport:

[1]

SBG vgl. BS-Nr. 2030-1.

[2]

SLVO vgl. BS-Nr. 2030-5.