223-2-53

Verordnung
- Prüfungsordnung -
über die Abiturprüfung an Freien Waldorfschulen

Vom 22. Juli 2009
geändert durch die Verordnung vom 2. Dezember 2015 (Amtsbl. I S. 960)

Fundstelle: Amtsblatt 2009, S. 1266

Ausgabe im Zusammenhang

Änderungen

1.

§ 33, Anlagen 4 und 5 geändert durch Artikel 5 der Verordnung vom 2. Dezember 2015 (Amtsbl. I S. 960)

Nichtamtliches Inhaltsverzeichnis

Abschnitt I
Allgemeines

§ 1 Zweck der Prüfung
§ 2 Gesamtqualifikation, Gliederung der Prüfung
§ 3 Prüfungsfächer

Abschnitt II
Bestimmungen für die Jahrgangsstufen 12 und 13

§ 4 Fächerwahl und Leistungsbewertung
§ 5 Unterrichtung der Schüler/Schülerinnen über die Prüfungsordnung

Abschnitt III
Allgemeine Bestimmungen zur Durchführung der Prüfung

§ 6 Ort und Zeit der Prüfung
§ 7 Teilnahme an der Prüfung; Nachteilsausgleich für behinderte Prüflinge
§ 8 Notensystem
§ 9 Abiturprüfungskommission
§ 10 Prüfungsfachausschüsse
§ 11 Prüfungsliste

Abschnitt IV
Schriftliche Prüfung

§ 12 Gegenstand und Umfang der schriftlichen Prüfung
§ 13 Prüfungsaufgaben, Bearbeitungszeit
§ 14 Auswahl der Prüfungsaufgaben
§ 15 Durchführung der schriftlichen Prüfung
§ 16 Beurteilung der Prüfungsarbeiten
§ 17 Bekanntgabe der Ergebnisse der schriftlichen Prüfung
§ 18 Besondere Lernleistung

Abschnitt V
Mündliche Prüfung

§ 19 Zulassung zur mündlichen Prüfung
§ 20 Umfang der mündlichen Prüfung
§ 21 Äußere Vorbereitung der mündlichen Prüfung
§ 22 Vorberatung zur Eröffnung der mündlichen Prüfung
§ 23 Durchführung der mündlichen Prüfung

Abschnitt VI
Abschluss der Prüfung

§ 24 Festsetzung der Prüfungsergebnisse
§ 25 Ermittlung der Gesamtqualifikation und der Gesamtnote
§ 26 Bestehensbedingungen, Zuerkennung der allgemeinen Hochschulreife, Bekanntgabe des Prüfungsergebnisses
§ 27 Nachweis des Latinums, des Großen Latinums oder Graecums
§ 28 Zeugnis

Abschnitt VII
Besondere Bestimmungen

§ 29 Wiederholung der Prüfung
§ 30 Täuschungsversuche, Verstöße gegen die Ordnung, Leistungsverweigerung
§ 31 Verschwiegenheit

Abschnitt VIII
Erwerb des schulischen Teils der Fachhochschulreife

§ 32 Schulischer Teil der Fachhochschulreife

Abschnitt IX

§ 33 Inkrafttreten, Außerkrafttreten
Anlage 1 Zulässige Kombinationen der Prüfungsfächer für die Abiturprüfung an Waldorfschulen
Anlage 2 Übersicht über die im Zeugnis der Allgemeinen Hochschulreife erreichbare Höchstzahl von Punkten für Schülerinnen und Schüler an Waldorfschulen
Anlage 3
Anlage 4 (Seite 1) Zeugnis
Anlage 4 (Seite 2) -
Anlage 4 (Seite 3) -
Anlage 4 (Seite 4) -
Anlage 5 -
Anlage 6 Tabelle zur Ermittlung der Durchschnittsnote (N) für die Fachhochschulreife (schulischer Teil)
an Freien Waldorfschulen aus der Punktzahl (P) nach der Formel





Aufgrund des § 38 Absatz 1 Buchstabe g des Privatschulgesetzes (PrivSchG) in der Fassung der Bekanntmachung vom 22. Mai 1985 (Amtsbl. S. 610), zuletzt geändert durch das Gesetz vom 18. Juni 2008 (Amtsbl. S. 1258), verordnet das Ministerium für Bildung, Familie, Frauen und Kultur: