753-1-112

Verordnung
über die Festsetzung eines Wasserschutzgebietes
in der Mittelstadt St. Ingbert, der Kreisstadt Neunkirchen
und der Gemeinde Spiesen-Elversberg
(Wasserschutzgebietsverordnung „Spiesermühltal”)

Vom 19. April 2010

Fundstelle: Amtsblatt 2010, S. 50

Ausgabe im Zusammenhang

Nichtamtliches Inhaltsverzeichnis

§ 1 Allgemeines
§ 2 Beschreibung des Schutzgebietes
§ 3 Schutzbestimmungen
§ 4 Hinweise
§ 5 Befreiung
§ 6 Genehmigung
§ 7 Bestandsschutz, Duldungspflichten
§ 8 Entschädigung, Ausgleich
§ 9 Ordnungswidrigkeiten
§ 10 Inkrafttreten
Anlage





Auf Grund der §§ 51 und 52 des Wasserhaushaltsgesetzes (WHG) vom 31. Juli 2009 (BGBl. I S. 2585) in Verbindung mit § 37 Abs. 1 des Saarländischen Wassergesetzes (SWG) in der Fassung der Bekanntmachung vom 30. Juli 2004 (Amtsbl. S. 1994), zuletzt geändert durch Artikel 1 des Gesetzes vom 11. März 2009 (Amtsbl. S. 676),[1] verordnet das Ministerium für Umwelt, Energie und Verkehr:

[1]

SWG vgl. BS-Nr. 753-1.