2124-1

Gesetz Nr. 1419
über die Weiterbildung
in den Gesundheits- und Altenpflegefachberufen
und die Ausübung des Berufs der Hebamme und des Entbindungspflegers
(WuHG)

Vom 25. November 1998
zuletzt geändert durch das Gesetz vom 11. November 2015 (Amtsbl. I S. 878)

Fundstelle: Amtsblatt 1999, S. 142

Ausgabe im Zusammenhang

Änderungsdaten

1.

geändert durch Art. 9 Abs. 6 des Gesetzes Nr. 1484 vom 07. November 2001 (Amtsbl. S. 2158)

2.

geändert durch Art. 11 des Gesetzes Nr. 1533 vom 08. Oktober 2003 (Amtsbl. S. 2874)

3.

geändert durch Gesetz vom 12. September 2007 (Amtsbl. S. 1954)

4.

§ 1 geändert durch Artikel 3 des Gesetzes vom 10. Februar 2010 (Amtsbl. I S. 28)

5.

§ 11a eingefügt, § 12 neu gefasst durch Artikel 4 des Gesetzes vom 15. September 2010 (Amtsbl. I S. 1384)

6.

Inhaltsübersicht geändert, § 12 neu gefasst durch Artikel 8 Nr. 4 des Gesetzes vom 13. Oktober 2015 (Amtsbl. I S. 790)

7.

Inhaltsübersicht, §§ 1 und 2 geändert, § 2a eingefügt durch Artikel 6 des Gesetzes vom 11. November 2015 (Amtsbl. I S. 878)

Nichtamtliches Inhaltsverzeichnis

Abschnitt I
Weiterbildung in den Gesundheits- und Altenpflegefachberufen

§ 1 Anwendungsbereich und Zielsetzung
§ 2 Weiterbildungsbezeichnung und Anerkennung
§ 2a Partieller Zugang zu einer
Weiterbildungsbezeichnung
§ 3 Durchführung der Weiterbildung
§ 4 Anerkennung von Weiterbildungseinrichtungen
§ 5 Prüfung
§ 5a Elektronische Kommunikation
§ 6 Ermächtigungen
§ 7 Ordnungswidrigkeiten
§ 8 Übergangsregelungen

Abschnitt II
Ausübung des Berufs der Hebamme und des Entbindungspflegers

§ 9 Berufspflichten
§ 10 Vergütung bei Selbstzahlerinnen

Abschnitt III
Schlussvorschriften

§ 11 Zuständige Behörde
§ 11a Einheitliche Stelle, Genehmigungsfiktion
§ 12 Inkrafttreten