7123-12

Verordnung über die Bestimmung der zuständigen Stelle für die Berufsbildung in der Hauswirtschaft

Vom 5. Februar 1991

Fundstelle: Amtsblatt 1991, S. 214



Auf Grund des § 5 Abs. 3 des Landesorganisationsgesetzes vom 2. Juli 1969 (Amtsbl. S. 445), zuletzt geändert durch Gesetz vom 28. Januar 1987 (Amtsbl. S. 122),[1] verordnet die Landesregierung:

[1]

Jetzige Fassung des LOG vgl. BS-Nr. 200-2.

§ 1

Zuständige Stelle für die Berufsbildung in der Hauswirtschaft, ausgenommen die ländliche Hauswirtschaft, nach § 93 des Berufsbildungsgesetzes vom 14. August 1969 (BGBl. 1 S. 1112), zuletzt geändert durch Gesetz vom 23. September 1990 (BGBl. II S. 885),[2] ist im Saarland das Ministerium für Bildung, Kultur und Wissenschaft.

[2]

Das bisherige Berufsbildungsgesetz vom 14. August 1969 wurde durch Art. 8 Abs. 1 Nr. 1 des Gesetzes vom 23. März 2005 (BGBl. I S. 931) aufgehoben und durch die Vorschriften des Art. 1 dieses Gesetzes (mit abweichender Paragraphenfolge) ersetzt.

§ 2

Diese Verordnung tritt rückwirkend zum 31. Oktober 1990 in Kraft.