2129-2

Verordnung zur Übertragung von Aufgaben
der Kriegsgräberfürsorge, der Instandhaltung und Instandsetzung
verwaister jüdischer Friedhöfe und der Gedenkstätte
„Ehemaliges Gestapo-Lager Neue Bremm“ auf das Landesamt für Soziales

Vom 7. Februar 2014

Fundstelle: Amtsblatt 2014, S. 43



Aufgrund des § 5 Absatz 3 des Landesorganisationsgesetzes in der Fassung der Bekanntmachung vom 27. März 1997 (Amtsbl. S. 410), zuletzt geändert durch das Gesetz vom 18. November 2010 (Amtsbl. I S. 1420), [1] verordnet die Landesregierung zur Ausführung des Gräbergesetzes :

[1]

LOG vgl. BS-Nr. 200-2.

§ 1

Aufgabenübertragung

Dem Landesamt für Soziales werden folgende Aufgaben übertragen:

1.

die Kriegsgräberfürsorge nach dem Gräbergesetz in der Fassung der Bekanntmachung vom 16. Januar 2012 (BGBl. I S. 98) in der jeweils geltenden Fassung,

2.

die Instandhaltung und Instandsetzung der verwaisten jüdischen Friedhöfe im Saarland,

3.

die Instandhaltung und Instandsetzung der Gedenkstätte „Ehemaliges Gestapo-Lager Neue Bremm“.

§ 2

Inkrafttreten

Diese Verordnung tritt am Tag nach der Verkündung in Kraft.