2030-50

Verordnung über die Ausbildung und Prüfung für die Laufbahn des gehobenen Dienstes,
Fachrichtung Allgemeiner Verwaltungsdienst, Fachgebiet Dienst bei der Deutschen Rentenversicherung Saarland

Vom 17. September 2013

Fundstelle: Amtsblatt 2013, S. 282



Auf Grund des § 9 Absatz 2 des Saarländischen Beamtengesetzes vom 11. März 2009 (Amtsbl. S. 514), zuletzt geändert durch Gesetz vom 16. Oktober 2012 (Amtsbl. I S. 437), und des § 11 Absatz 1 der Verordnung über die Laufbahnen der Beamtinnen und Beamten im Saarland vom 27. September 2011 (Amtsbl. I S. 312) verordnet das Ministerium für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie im Einvernehmen mit dem Ministerium für Inneres und Sport:

§ 1

Geltungsbereich

Für die Beamtinnen und Beamten der Deutschen Rentenversicherung Saarland gelten die bundesrechtlichen Vorschriften über die Ausbildung und Prüfung der Beamtinnen und Beamten für den gehobenen nichttechnischen Dienst des Bundes in der Sozialversicherung in der jeweiligen Fassung entsprechend.

§ 2

Regelung zum Übergang

Die zum Zeitpunkt des Außerkrafttretens der Verordnung über die Ausbildung und Prüfung für die Laufbahn des gehobenen Dienstes bei der Landesversicherungsanstalt für das Saarland vom 29. Oktober 1980 (Amtsbl. 1981 S. 73), zuletzt geändert durch Verordnung vom 24. Januar 2006 (Amtsbl. S. 174), begonnenen Ausbildungsverhältnisse werden nach dem bis zu diesem Zeitpunkt geltenden Recht fortgesetzt.

§ 3

Inkrafttreten, Außerkrafttreten

(1) Diese Verordnung tritt am Tag nach der Verkündung in Kraft.

(2) Die Verordnung über die Ausbildung und Prüfung für die Laufbahn des gehobenen Dienstes bei der Landesversicherungsanstalt für das Saarland vom 29. Oktober 1980 (Amtsbl. 1981 S. 73), zuletzt geändert durch Verordnung vom 24. Januar 2006 (Amtsbl. S. 174), tritt mit Inkrafttreten dieser Verordnung außer Kraft.