960-2

Verordnung
über Zuständigkeiten auf dem Gebiet der Luftfahrt
(Zuständigkeitsverordnung Luftfahrt -
LuftZustVO Saarland)

Vom 15. Juni 2010
zuletzt geändert durch die Verordnung vom 30. Juli 2018 (Amtsbl. I S. 624).

Fundstelle: Amtsblatt 2010, S. 1228



Änderungen

1.

§§ 1, 2 und 3 geändert durch Artikel 4 der Verordnung vom 07. Dezember 2015 (Amtsbl. I S. 2215)

2.

§ 1 geändert durch Verordnung vom 30. Juli 2018 (Amtsbl. I S. 624)

Auf Grund des § 5 Absatz 3 des Landesorganisationsgesetzes in der Fassung der Bekanntmachung vom 27. März 1997 (Amtsbl. S. 410), zuletzt geändert durch das Gesetz vom 21. November 2007 (Amtsbl. 2008 S. 278, 292) und durch das Gesetz vom 21. November 2007 (Amtsbl. S. 2393),[1] verordnet die Landesregierung zur Ausführung des Luftverkehrsgesetzes in der Fassung der Bekanntmachung vom 10. Mai 2007 (BGBl. I S. 698), zuletzt geändert durch Artikel 1 des Gesetzes vom 24. August 2009 (BGBl. I S. 2942), und des Luftsicherheitsgesetzes vom 11. Januar 2005 (BGBl. I S. 78), zuletzt geändert durch Artikel 7 des Gesetzes vom 29. Juli 2009 (BGBl. I S. 2424):

[1]

LOG vgl. BS-Nr. 200-2.

§ 1

Zuständigkeit des für Luftverkehr zuständigen Ministeriums

Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr ist zuständig für die Ausführung der den Ländern nach dem Luftverkehrsgesetz , dem Luftsicherheitsgesetz und dem Gesetz zum Schutz gegen Fluglärm sowie den hierzu ergangenen Rechtsverordnungen übertragenen Aufgaben. Im Rahmen dieser Aufgabenerfüllung ist es insbesondere Genehmigungsbehörde, Luftfahrtbehörde, Planfeststellungsbehörde, Zulassungsbehörde, Erlaubnisbehörde, Luftsicherheitsbehörde und Luftaufsichtsstelle.

§ 2

Ordnungwidrigkeiten

Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr ist zuständige Verwaltungsbehörde im Sinne des § 36 Absatz 1 des Gesetzes über Ordnungswidrigkeiten für die Verfolgung und Ahndung von Ordnungswidrigkeiten nach § 58 des Luftverkehrsgesetzes , soweit nicht nach § 63 des Luftverkehrsgesetzes eine Bundesbehörde zuständig ist.

§ 3

Inkrafttreten

Diese Verordnung tritt am Tage nach ihrer Verkündung in Kraft.