791-202

Verordnung zur Änderung der Verordnung über
die Ausweisung von Landschaftsschutzgebieten im Landkreis St. Wendel

Vom 12. November 2018

Fundstelle: Amtsblatt 2018, S. 768



Auf Grund des § 26 des Gesetzes über Naturschutz und Landschaftspflege (Bundesnaturschutzgesetz) vom 29. Juli 2009 (BGBl. I S. 2542) in Verbindung mit § 20 des Gesetzes zum Schutz der Natur und Heimat im Saarland (Saarländisches Naturschutzgesetz) vom 5. April 2006 (Amtsbl. I S. 726), jeweils in der derzeit geltenden Fassung, verordnet das Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz:

§ 1

Änderung der Verordnung über die Ausweisung
von Landschaftsschutzgebieten im Landkreis St. Wendel

Die Verordnung über die Ausweisung von Landschaftsschutzgebieten im Landkreis St. Wendel vom 12. August 1976 (Amtsbl. S. 905) wird geändert, sodass folgende Flurstücke in der Gemeinde Nohfelden, Gemarkung Eisen, nicht mehr Bestandteil des Landschaftsschutzgebietes L 02.02.01 sind:

Flur 2: 38 (teilweise),

Flur 5: 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14, 15, 16, 18, 19, 20, 21, 22, 23, 24, 27, 31, 32 (teilweise), 36 (teilweise), 39,

Flur 6: 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14, 15, 16/1, 16/2, 16/3, 37.

§ 2

Beschreibung der ausgegliederten Fläche

Bei den ausgegliederten Flächen handelt es sich um eine landwirtschaftlich genutzte Fläche, die östlich unmittelbar an das Naturschutzgebiet „Wiesenkomplex bei Eisen” (N 6308-302) anschließt, sowie eine Waldfläche nordwestlich des Golfplatzes, der durch ein Bauleitplanverfahren erweitert werden soll. Die Gesamtflächengröße der ausgegliederten Flächen beträgt ca. 24,5 ha.

Die ausgegliederten Flächen sind aus der beigefügten Übersichtskarte ersichtlich.

§ 3

Inkrafttreten

Die Verordnung tritt am Tag nach ihrer Verkündung im Amtsblatt des Saarlandes in Kraft.

Saarbrücken, den 12. November 2018

Der Minister für Umwelt und Verbraucherschutz

Jost

Anlage

Abbildung