221-1-12

Verordnung über die Saarländische Universitäts- und Landesbibliothek

Vom 2. April 1996
zuletzt geändert durch das Gesetz vom 30. November 2016 (Amtsbl. I S. 1080)

Fundstelle: Amtsblatt 1996, S. 355



Änderungsdaten

1.

geändert durch Artikel 1 der Verordnung vom 9. Dezember 2005 (Amtsbl. S. 2060).

2.

§ 2 geändert durch Artikel 2 Abs. 6 des Gesetzes vom 30. November 2016 (Amtsbl. I S. 1080)

Aufgrund des § 47 Abs. 2 Satz 2 des Gesetzes über die Universität des Saarlandes vom 8. März 1989 (Amtsbl. S. 609), zuletzt geändert durch das Gesetz über die Hochschule des Saarlandes für Musik und Theater vom 1. Juni 1994 (Amtsbl. S. 906), verordnet das Ministerium für Bildung, Kultur und Wissenschaft:

§ 1

Grundsatz

Die Saarländische Universitäts- und Landesbibliothek steht mit ihren Beständen und Dienstleistungen der Öffentlichkeit für Zwecke der Wissenschaft, Aus-, Fort- und Weiterbildung zur Verfügung. Fragen der Bibliotheksbenutzung werden von der Universität des Saarlandes in der Benutzungsordnung geregelt.

§ 2

Aufgaben

Die Saarländische Universitäts- und Landesbibliothek hat neben ihrer Funktion als Zentralbibliothek der Universität des Saarlandes folgende Aufgaben:

1.

Sie arbeitet mit anderen Bibliotheken und bibliothekarischen Einrichtungen außerhalb der Universität des Saarlandes zusammen.

2.

Sie nimmt regionale Aufgaben wahr.

3.

Sie nimmt Aufgaben des überregionalen Leihverkehrs wahr.

§ 3

Zusammenarbeit

(1) Im Rahmen ihrer finanziellen und personellen Möglichkeiten kooperiert die Saarländische Universitäts- und Landesbibliothek auf regionaler, überregionaler und internationaler Ebene mit anderen Einrichtungen des Bibliotheks- und Informationswesens, insbesondere für Zwecke des Leihverkehrs, des Datenaustausches und der Vernetzung von Bibliothekssystemen. Sie berücksichtigt dabei die Belange anderer saarländischer Bibliotheken.

(2) Die Saarländische Universitäts- und Landesbibliothek kann im Rahmen ihres Auftrags und ihrer finanziellen und personellen Möglichkeiten Verbundsysteme gründen oder solchen beitreten.

§ 4

Regionale Aufgaben

Die Saarländische Universitäts- und Landesbibliothek nimmt folgende regionale Aufgaben im Rahmen ihrer finanziellen und personellen Möglichkeiten wahr:

1.

Sie archiviert und erschließt alle im Saarland erscheinenden Publikationen im Rahmen der gesetzlichen Regelungen über Pflichtexemplare [1] .

2.

Sie sammelt und archiviert die das Saarland betreffenden sowie die von saarländischen Autorinnen oder Autoren stammenden, aber außerhalb des Saarlandes erscheinenden Publikationen.

3.

Sie erfasst und erschließt alle das Saarland betreffenden Publikationen in der "Saarländischen Bibliographie".

4.

Sie bemüht sich um antiquarische Bestandsergänzung zur Dokumentation der saarländischen Landesgeschichte.

5.

Sie widmet sich den Literaturen der Grenzregionen Saar-Lor-Lux-Elsass und in besonderem Maße der Akquisition, Erschließung und Vermittlung literarischer Nachlässe aus dem genannten Gebiet.

6.

Sie wirkt in der Öffentlichkeit durch Publikationen, Ausstellungen und andere kulturelle Veranstaltungen.

[1]

Vgl. § 14 SMG - BS-Nr. 225-1, Verordnung - BS-Nr. 225-1-1 und Erlass vom 19. Dezember 1967 (Amtsbl. 1968 S. 253), geändert durch Erlass vom 4. September 1973 (Amtsbl. S. 645).

§ 5

Überregionaler Leihverkehr

Die Saarländische Universitäts- und Landesbibliothek kann unmittelbar am überregionalen Leihverkehr teilnehmen.

Sie ist Leitbibliothek im auswärtigen Leihverkehr nach der Leihverkehrsordnung [2] für alle saarländischen Bibliotheken, die mittelbar am Leihverkehr teilnehmen.

[2]

Vgl. Erlass vom 27. Oktober 2003 (GMBl. S. 552) - Leihverkehrsordnung - und Verzeichnis vom 14. August 2002 (GMBl. S. 318).

§ 6

In-Kraft-Treten

Diese Verordnung tritt am Tag nach ihrer Veröffentlichung im Amtsblatt des Saarlandes in Kraft.